Gelesen: Hotline von Jutta Maria Herrmann

Das Buch „Hotline“ hatte ich 2017 bereits begonnen zu lesen und dann nach ein paar Seiten wieder zur Seite gelegt. In einer ruhigen Minute entschloss ich mich diesen Monat dazu, es mal wieder zur Hand zu nehmen.

Hotline

Jutta Maria Herrmann – Hotline

Titel: Hotline

Autorin: Jutta Maria Herrmann

Genre: Thriller, Spannungsroman

ca. 330 Seiten

Darum geht es:

Keine Polizei – never ever. So lautet die unumstößliche Maxime der Beichthotline. Aber was tun, wenn eine Anruferin ankündigt, ihr neugeborenes Kind lebendig zu vergraben? Ein schlechter Scherz, konstatiert Chris, Initiator der Hotline, als seine Freunde und Kollegen statt einer Kinderleiche eine lebensgroße Puppe auf dem Friedhof ausgraben. Dann meldet sich die mysteriöse Anruferin erneut und verkündet, dies sei erst der Anfang …

Mein Eindruck

Hatte ich das Buch beim ersten Mal Lesen schon nach ein paar Seiten zur Seite gelegt, konnte es mich dann doch beim zweiten Versuch völlig fesseln. Das Buch war spannend geschrieben und konnte mich begeistern. Die anonyme Anruferin, die bis zum Schluss das Leben von Chris, Paula und Co. zur Hölle macht, war allerdings sehr vorhersehbar und der Cliffhanger am Ende musste meines Erachtens auch nicht sein. Wäre die Geschichte nichts so fesselnd aufgebaut worden, wäre ich vom Ende sehr enttäuscht gewesen, so konnte ich wenigstens ein paar angenehme Lesenachmittage verbringen.

Mein Fazit

Trotz vorhersehbarem Ende konnte mich die Hotline begeistern.

Jetzt kommt ein Affiliate-Link, der euch nach Amazon führt, solltet ihr auf ihn klicken.  Solltet ihr über diesen Link etwas beim großen A kaufen, erhalte ich davon eine kleine Provision.

Hotline: Psychothriller

Manchmal ist es anscheinend doch nicht verkehrt, ein abgebrochenes Buch erneut zur Hand zu nehmen. 🙂 Ergeht es euch auch manchmal so?
Habt einen schönen Tag!

Eure Melli



Veröffentlicht unter Allgemein, Belletristik, Kürzlich gelesen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Book Explorer 01/18

Ab heute gibt es wöchentlich Buchentdeckungen auf Lesezauber. Ich werde euch Bücher zeigen, die demnächst in mein Bücherregal wandern werden. Viel Spaß beim Stöbern und vielleicht ist ja auch das ein oder andere Buch für euch dabei oder ihr habt vielleicht schon ein paar davon gelesen. 🙂

Mike Pace – One to go

One to go

Mike Pace – One to go

Tom Booker arbeitet als Anwalt bei einer großen Washingtoner Kanzlei. Beim Tippen einer SMS, während der Fahrt über die Memorial Bridge, verliert er die Kontrolle über seinen Wagen und stürzt in einen entgegenkommenden Kleinbus, in welchem seine Tochter und drei ihrer Freunde sitzen. Der Minivan droht in den Potomac zu kippen.
Die Zeit gefriert, Tom ist allein auf der Brücke. Ein junges Paar nähert sich und bietet ihm an, die Zeit zurückzudrehen. Der Absturz könnte abgewendet werden, die Kinder gerettet. Im Gegenzug soll er alle zwei Wochen jemanden töten, als »Seelenaustausch«.
Einen Augenblick später sitzt Tom wieder in seinem verunglückten Auto, der tödliche Absturz des Minivan ist nicht eingetreten. Er lacht über die Halluzination, schreibt sie dem Stoß seines Kopfes auf das Lenkrad zu, als sein Auto abrupt zum Halten kam.
Aber seine Begegnung war keine Einbildung. Zwei Wochen später wird der Fahrer des Minivan brutal ermordet. Tom erhält eine SMS: Einer gegangen, noch vier übrig.
Er hat noch nie einen Schuss abgegeben in seinem Leben, doch nun muss sich Tom in einen Serienkiller verwandeln – oder seine Tochter und ihre Freunde werden in diesem Spiel auf Leben und Tod sterben.

Erschienen im Luzifer Verlag

Marlon James – Der Kult

der kult

Marlon James – Der Kult

Im Dorf Gibbeah beginnt der Sonntag mit einem bösen Omen: Während der Morgenmesse fliegt ein Geier durch das geschlossene Kirchenfenster und schlägt tot auf der Kanzel auf. Nur wenige Minuten später wirft ein schwarz gekleideter Fremder den Dorfprediger zu Boden und übernimmt die Kontrolle über die Gemeinde. Als selbst ernannter Apostel York predigt er Rache und Verdammnis. Doch der alte Prediger weigert sich, seinen Platz widerstandslos abzugeben. Ein gnadenloser Glaubenskampf beginnt. Das Dorf scheint dem Untergang geweiht.

Erschienen bei Heyne Hardcore

Laetitia Colombani – Der Zopf

Der Zopf

Laetitia Colombani – Der Zopf

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.

Erschienen im Fischer-Verlag

David Mitchell – Slade House

Slade House

David Mitchell

Das neue Buch von David Mitchell, dem Autor des von den Wachowski-Geschwistern verfilmten, genre- und zeitenübergreifenden Romans „Wolkenatlas“: ein Schauerroman par excellence.
Geh die Slade Alley hinunter – schmal, feucht und leicht zu verfehlen, selbst wenn du sie suchst. Finde das kleine schwarze Eisentor in der Mauer zur Rechten. Keine Klinke, kein Schlüsselloch, aber wenn du es berührst, schwingt es auf. Tritt in den sonnendurchfluteten Garten eines alten Hauses, das dort unpassend wirkt: zu nobel für die schäbige Nachbarschaft, irgendwie zu groß für das Grundstück. Ein Fremder begrüßt dich und führt dich hinein. Zunächst möchtest du gar nicht mehr fort. Dann merkst du, dass du es nicht mehr kannst. Denn alle neun Jahre, am letzten Sonntag im Oktober, wird ein „Gast“ ins Slade House eingeladen. Doch warum wurde er oder sie ausgewählt, von wem und zu welchem Zweck? Die Antwort findet sich dort am hinteren Ende des Flurs, oben am Absatz der Treppe.

Erschienen im Rowohlt-Verlag

Der Outsider

der outsider

Stephen King – Der Outsider

Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen – ein wasserdichter Fall also?

Bei den andauernden Ermittlungen kommen weitere schreckliche Einzelheiten zutage, aber auch immer mehr Ungereimtheiten. Hat der nette Maitland wirklich zwei Gesichter und ist zu solch unmenschlichen Schandtaten fähig? Wie erklärt es sich, dass er an zwei Orten zugleich war? Mit der wahren, schrecklichen Antwort rechnet schließlich niemand.

Das Buch erscheint am 27.August 2018 im Heyne-Verlag

Anders de la Motte – Sommernachtstod

Sommernachtstod

Anders de la Motte – Sommernachtstod

Erschienen bei Droemer

Nächste Woche geht es weiter! 🙂

Alles liebe, eure Melli



Veröffentlicht unter Allgemein, Book Explorer - Neuerscheinungen | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Hoch die Hände…

..in diesem Sinne: Ein schönes Wochenende! ☺️

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen