Zuwachs auf meiner Bücherwunschliste #2

Bücherwunschliste

Guten Morgen ihr Lieben,

heute geht es wieder um meine Bücherwunschliste die mal wieder in den letzten Tagen ordentlich Zuwachs bekommen hat! Mei o mei.

Ein Klick auf das Foto bringt euch auf die Verlagsseite.

Arne Dahl – Ghost House

Arne Dahl -Ghost House

Arne Dahl -Ghost House

Mikaela findet endlich einen Job als Fernsehproduzentin. Nach zwei Jahren in einer Sekte und einem Jahr in Therapie grenzt das an ein Wunder. Auch wenn es sich nur um die kränkelnde Horror-Doku „Ghost House“ handelt, die einen schnellen Ersatz für ihre spurlos verschwundene Produzentin braucht. In dem Filmmaterial ihrer Vorgängerin stößt Mikaela auf merkwürdige Aufnahmen einer einsam im Wald gelegenen Hütte – Bilder, die nie ausgestrahlt wurden. Als sie sich intensiver mit den Aufnahmen auseinandersetzt, wird ihr schnell klar, dass hinter der Idylle der Einsiedlerhütte etwas lauert, das sich nicht so einfach kontrollieren lässt …

Wenn, dann wäre dies mein erstes Buch von Arne Dahl, wobei mich da doch etwas der Preis abschreckt (2,99 Euro für eine Kurzgeschichte von 59 Seiten) . Der Inhalt hört sich aber schon interessant an.

Anders Johansen – Das schwarze Loch in mir

Anders Johansen - Das schwarze Loch in mir

Anders Johansen – Das schwarze Loch in mir

Die geschützte Welt des autistischen David gerät aus den Fugen, als der Fortschritt über das archaische färöische Dorf Fjeldvig hereinbricht und er ungewollt in einen tödlichen Unfall verwickelt wird.

Ganz Fjeldvig ist in Unruhe, denn ein Tunnel soll das völlig abgeschiedene Dorf mit dem Rest des Landes verbinden.
Auch der autistische David fürchtet die Veränderungen, die das »schwarze Loch« auslöst. Zum Glück hat er seinen Bruder Peter, der seine behütete Welt zu erhalten versucht. Doch Peters plötzlicher Entschluss, Fjeldvig durch das »schwarze Loch« zu verlassen, lässt Davids Leben zusammenbrechen und löst einen tragischen Unfall aus.

Bücher über Autismus wecken immer mein Interesse, drum ist auch „Das schwarze Loch in mir“ auf meine Wunschliste gewandert.

Sejal Badani – Der Weg heim

Sejal Badani - Der Weg heim

Sejal Badani – Der Weg heim

Als ihr Vater ins Koma fällt, kehrt Sonya widerstrebend in das Haus ihrer Kindheit zurück. Hier trifft sie nach Jahren in der Fremde auf ihre Mutter und ihre beiden Schwestern Marin und Trisha – als Töchter indischer Einwanderer scheint für sie der amerikanische Traum wahr geworden zu sein.

Doch der Schein trügt. Ihr Wiedersehen und die Krankheit ihres Vaters zwingen sie dazu, die Vergangenheit aufzuarbeiten – die Geschichte eines dominanten Mannes, der als Einwanderer in einem fremden Land unter alltäglicher Diskriminierung litt.

Beim Stöbern im Kindle-Shop bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden.

Habt ihr schon eines oder mehrere der Bücher gelesen? Ich wünsche euch einen schönen Tag!🙂

Veröffentlicht unter Allgemein, Bücherwunschliste | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Gelesen: Schnee von gestern und vorgestern von Günther Klößinger

Auweia! Dieses Buch habe ich bereits letztes Jahr gelesen, was fehlt naürlich noch? Genau, eine Rezi!

Günther Klößinger - Schnee von gestern...

Günther Klößinger – Schnee von gestern…

Titel: Schnee von gestern … und vorgestern

Autor: Günther Klößinger

Genre: Krimi, Belletristik

ca. 500 Seiten

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Eine zerbrochene Familie – drei Verbrechen.

Der Vater der Familie Prancock, britischer Kommissar, findet während seines Urlaubs im Gästesafe eine Nachricht: „To Mr. P. Help me!“ War wirklich er gemeint? Und wenn ja, braucht wirklich jemand Hilfe? Währenddessen recherchiert Ex-Frau Else für die Lokalzeitung über Verbrechen der Vergangenheit. Dabei entdeckt sie das 30 Jahre alte
Foto einer skelettierten Leiche, welches Rätsel aufwirft, die bis in die Gegenwart reichen.

Und Tochter Jasmin bekommt einen erschreckenden Anruf: „Sie bringen mich um. Komm schnell!“ Schafft sie es, ihrer Freundin rechtzeitig zu Hilfe zu eilen?

Mysteriöse Nachrichten, dubiose Spuren, vertuschte Verschwörungen und unerwartete Hindernisse bei den Ermittlungen halten die Familie gehörig auf Trab. Letztlich müssen die drei sich gemeinsam bewähren, denn sie geraten zunehmend in ein Katz-und-Maus-Spiel auf Leben und Tod.

Günther Klößinger…

… geboren 1965 in Mittelfranken, lebt seit einigen Jahren mit seiner Familie in Nordhessen. Schon seit frühester Kindheit hat er ein Faible für spannungsgeladene und mysteriöse Stoffe – von Grimms Märchen mochte er vor allem die gruseligen. Mit dem Krimivirus infizierten ihn die klassischen Werke, jedoch begeistern ihn auch zeitgenössische Autoren. Der gelernte Pädagoge ist zudem als Märchenerzähler, Musiker und Radiomoderator tätig.

Meine Meinung

Man nimmt sich mit Schnee von gestern… und vorgestern viel vor. Über 500 Seiten darf man der Familie Prancock beim Lösen eines brisanten Falles über die Schulter schauen. Auch wenn ich am Anfang Startschwierigkeiten hatte und etwas brauchte, um in die Geschichte hinein zu kommen, war ich doch recht bald gefesselt am Lesen und muss sagen, dass mir das Buch gut gefallen hat.

Die unterschiedlichen Erzählstränge der Figuren machten die Geschichte mitunter noch spannender.

Einzig und allein die kleine Schrift machte das Lesen der langen Kapitel etwas anstrengend…

Mein Fazit

Gelungener Krimi mit interessanten Charakteren, was will man mehr?!?

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an Günther Klößinger für das Bereitstellen eines Rezensionssexeplares, merci! 🙂

 

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!

Eure Melli

Veröffentlicht unter Allgemein, Belletristik, Krimi | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Gelesen: Sunshine Girl von Paige McKenzie

Paige McKenzie - Sunshine Girl

Paige McKenzie – Sunshine Girl

Titel: Sunshine Girl – Die Heimsuchung

Autorin: Paige McKenzie

ins Deutsche übersetzt von Doris Hummel

Genre: Mystery-Roman

ca. 330 Seiten

erschienen als Gebundene Ausgabe und als eBook im bloomoon-Verlag

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Kurz nach ihrem sechzehnten Geburtstag zieht Sunshine mit ihrer Mutter Kat vom sonnigen Texas ins verregnete Washington. Obwohl Sunshine adoptiert ist verbindet sie mit ihrer Mutter ein besonders enges Band – sie ist ihre beste Freundin und engste Vertraute. Doch von dem Moment an, in dem die beiden in ihr neues Haus gezogen sind, weiß Sunshine, dass etwas ganz und gar nicht in Ordnung ist.

Die Welt ist dunkler und kälter geworden und auch wenn ihre Mutter Kat, die voll und ganz von ihrem neuen Job im Krankenhaus in Beschlag genommen ist, es nicht wahrhaben will: Etwas an ihrem neuen Zuhause fühlt sich einfach nur gruselig an. Und die Dinge werden immer merkwürdiger: Türen schließen sich von selbst, kalter Wind zieht durch geschlossene Fenster, nachts hört Sunshine Lachen und Seufzen – doch niemand glaubt ihr. Ihre Mutter und selbst ihre beste Freundin in Texas vermuten einfach nur einen schlimmen Fall von Heimweh.

Als die Geister immer bedrohlicher werden und Sunshine erkennt, dass Kat in großer Gefahr schwebt, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen – und ihre Mutter vor einem Schicksal bewahren, dass schlimmer ist als der Tod.

Paige McKenzie

Als Tochter einer Schauspielerin verbrachte Paige McKenzie ihre Kindheit auf Filmsets.  Mit 16 stellte sie den You Tube – Channel The Haunting of Sunshine Girl online – sie beschreibt die Serie selbst als eine Mischung aus Gilmore Girls und Paranormal Activity – und generiert damit jeden Monat Millionen von Klicks. Sie selbst ist Miterfinderin, Co-Produzentin und Hauptdarstellerin der Serie und sie arbeitet unermüdlich daran, die Fanbase weiter wachsen zu lassen. Paige lebt in Portland, Oregon.

Mein Eindruck

Zunächst einmal würde ich vom Cover her auf eine Geschichte aus den 30er oder 40er Jahren schließen und habe auch am Anfang ein völlig falsches Bild von der Protagonistin Sunshine gehabt.

Sunshine ist kein Glamour-Girl, sie lebt lieber zurückgezogen und bevorzugt bequeme, teils auch etwas altmodische Klamotten.

Als sie mit ihrer Mutter in ein abgeschiedenes Haus zieht und es dort zu spuken beginnt, versucht sie dem ganzen auf den Grund zu gehen…

Dies ist ein kurzweiliger und wirklich sehr spannender Mystery-Roman für mich gewesen. Durch die paranormalen Momente, die die Autorin wirklich sehr gut rüber bringen konnte, wurde es erst so richtig spannend und es kam keine Langeweile auf.

Diesen Roman würde ich nicht nur Jugendlichen, sondern auch Erwachsenen empfehlen, die gerne ins „mystische“ abtauchen wollen.

Sollte es eine Fortsetzung geben, würde ich die Geschichte um Sunshine Girl sicher weiterverfolgen.

Mein Fazit

Gelungene Mystery-Story mit sympathischen Charakteren und genug Grusel. Mir hat’s gefallen!

Wenn du über diesen Afiliate-Link dieses Buch bei Amazon kaufst, bekommt Melanie davon eine kleine Provision.Sunshine Girl – Die Heimsuchung

Die Autorin Paige McKenzie betreibt übrigens seit einigen Jahren wie oben schon erwähnt den You Tube- Channel „Sunshine Girl“. Ich habe ihn mir noch nicht angeschaut, aber werde mal heute Nachmittag einen Blick rein werfen!🙂

Kennt ihr den Kanal schon? Was haltet ihr von Mystery-Roman? Lest ihr sie gerne oder mögt sie überhaupt nicht? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Eure Melli

P.S.: Ich habe mir den Kanal jetzt schon mal angeschaut, ist ganz lustig gemacht!🙂 Originelle Idee, sich sowas mal einfallen zu lassen und noch besser, wenn die gesamte Familie mitspielt!

Veröffentlicht unter Abenteuer, Allgemein, Belletristik, Buchempfehlungen, Mystery | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Gelesen: Bentley Little – Influenz

Dieses Buch stand schon gefühlte 2 Jahre auf meiner Wunschliste. Die Veröffentlichung wurde immer wieder nach hinten verschoben und stand zuletzt in den Sternen des World Wide Web. Umso überraschter war ich nun, „Influenz“ als eBook bei readfy vorzufinden. Super, dachte ich mir, nach Sachbüchern und Ratgebern kann ich mir doch auch mal einen Horrorroman vorknüpfen!

Bentley Little - Influenz

Bentley Little – Influenz

Titel: Influenz

Autor: Bentley Little

Genre: Horror

ca. 400 Seiten

das Buch ist erschienen bei Voodoo Press

Handlung

Auszug vom Klappentext

Nach einer Silvesterparty scheint nichts mehr so zu sein, wie es einmal war.
Die Einwohner der Stadt Magdalena, Arizona verändern sich, Kinder verschwinden und seltsame Kreaturen tauchen auf.
Doch dies sind nur die ersten Anzeichen eines Showdowns einer finsteren Macht, die die Welt endgültig auslöschen könnte.
Nur Ross Lowry, der in das Gästehaus seiner Cousine gezogen ist, scheint die bevorstehende Gefahr zu erkennen …

Bentley Little

…wurde in Arizona geboren, kurz nachdem seine Mutter die Weltpremiere von Psycho besucht hatte. Vor seiner Karriere als Autor schlug er sich mit Gelegenheitsjobs als Reporter, Bibliothekar, Zeitungsbote oder Kassierer durchs Leben.
Mit seinem ersten Roman gewann Bentley Little den begehrten „Bram Stoker Award“ und machte damit Stephen King aus sich aufmerksam. Seitdem gilt er als Meisterschüler des „King of Horror“ und steht seinem Lehrer in nichts nach: Seine Romane begeistern weltweit Millionen Fans. Bentley Little lebt mit seiner Frau in Arizona und schreibt derzeit an seinem nächsten Roman.

Mein Eindruck

Ross Lowry, seit kurzem arbeitslos und knapp bei Kasse, zieht zu seiner Cousine Lita und ihrem Mann Dave ins beschauliche Städtchen Magdalena nach Arizona. Kaum hat sich Ross dort einigermaßen akklimatisiert, geschehen merkwürdige Dinge: Tiere verwandeln sich in dämonische Kreaturen und die Einwohner spielen verrückt.

Influenz wäre vielleicht auf kompakten 200 Seiten so richtig interessant gewesen, leider dümpelt die Geschichte die meiste Zeit nur vor sich hin und wird durch Wiederholungen und unlogische Handlungen der Figuren unnötig gestreckt. Der Showdown am Ende konnte das Ruder bei mir dann auch nicht mehr herumreißen, denn es gab gar keinen.

Gruselig und auch eklig ging es in Influenz zu und mitunter fand ich gerade diese Momente auch recht spannend, allerdings war auch bei mir nach der xten Wiederholung einfach die Luft raus und das Interesse verflogen.

Mein Fazit

Wirklich schade, aber leider konnte mich das Buch aufgrund der fehlenden Spannung nicht packen.

Dies ist ein Affiliate-Link. Solltet ihr das Buch bei Amazon über diesen Link kaufen, erhält Melanie davon eine kleine Provision.Influenz: Horror

Weitere Bücher von Bentley Little:

Haunted: Horror

Furcht

Böse

Fieber

Ich weiß nicht, ob es an der Buchversion von readfy lag, aber in dem eBook waren einige Rechtschreibfehler vertreten, Wörter und Buchstaben, die gefehlt haben. Wenn es mal hier und da zu einem Verschreiber kommt, lese ich darüber hinweg, mir kam es aber so vor, als wäre auf ein Gegenlesen verzichtet worden.

Habt ihr schon Bücher von Bentley Little gelesen?

Ich schicke euch schöne Grüße!🙂

Eure Melli

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

*Liebster Award*

Hallöchen,

die liebe Franzie von Franziefliegt hat mich bzw. meinen Blog  für einen liebsten Award nominiert. Thank you very much!🙂

Geht auch gleich los…

award-150x150

Nein, vorerst teile ich zuallererst mal den Ablauf einer „Liebster Award – Nominierung“ mit, ist alles nicht so einfach.

  • Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat.
  • Beantworte die 11 Fragen, die du gestellt bekommen hast.
  • Wähle neue Blogger für die Nominierung aus.
  • Erstelle deine eigenen 11 Fragen für die Blogger, die du nominiert hast.
  • Füge das Logo vom „Liebster Award“ in den Beitrag ein.
  • Füge die Regeln für den „Liebster Award“ in den Beitrag mit ein.

Jetzt geht es aber los!

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

Mmh, vor 2 Jahren entschloss ich mich dazu, einen Blog über Computerspiele zu eröffnen, aber irgendetwas fühlte sich dabei nicht richtig an und so wandelte ich den Blog in einen Film-Blog um. Kurze Zeit später bemerkte ich aber, dass ich über Bücher mehr und besser berichten konnte, als über Serien und Filme. Deshalb ist auf meinem Movie-Blog immer noch weniger los, als auf Lesezauber, aber es wird so langsam.🙂

2. Was symbolisiert dein Blogname?

Dass man mit einem Buch in fremde Welten und Zeiten eintauchen kann und sich dadurch den Zauber in sein Wohnzimmer holen kann! Und das alles NUR durch Lesen.

3. Ohne welchen Gegenstand würdest du im Leben nicht die Wohnung / das Haus verlassen?

Definitiv hat mein Smartphone wohl mein Portemonnaie und meine Haustürschlüssel abgelöst. Es ist wirklich schlimm, aber ich kann ohne Handy nicht mehr vor die Türe gehen…

4. An welchen Ort gehst du, um dem Alltagsstress zu entfliehen?

Auf meine Couch, zu meiner besten Freundin, zu meinem Freund. Dann wieder alles gut.🙂

5. Was ist dein liebstes Reiseland und was macht es für dich so besonders?

Nach Italien möchte ich immer mal wieder hin, das Dolce Vita genießen, mich treiben lassen.

Nach Island möchte ich unbedingt mal, weil mich das Land einfach fasziniert.

6. Frühling, Sommer, Herbst und Winter – was sind deine liebsten Reiseziele zu der jeweiligen Jahreszeit?

Im Frühling kann es gerne nach Italien gehen, dann sprüht dort das Dolce Vita. Im Sommer kann es nach Großbritannien gehen. Im Herbst statte ich am besten den Kanaren einen Besuch ab und im Winter gibt es einen Städtetrip, irgendwohin in Deutschland.

Hach, wäre das schön, wenn so mein Jahr aussehen würde.🙂

7. Du gehst auf einen Roadtrip – welche drei Dinge dürfen dabei nicht fehlen?

Ein Rucksack muss dabei sein, ne coole Sonnenbrille und gemütliche Sneakers und ab geht’s!

8. Süß oder Salzig – wofür würdest du dich bei einem Dessert entscheiden?

Salzig. Ganz klar. Den Kuchen bzw. die Süßspeisen werden verschenkt, wenn ich im Gegenzug Chips, Tacos oder Popcorn abstauben kann (das Popcorn kann dann auch gerne süß sein).

9. Buch oder Film – bist du eine Leseratte oder eher ein Filmjunkie?

Da kann ich sagen: Beides. Zur Zeit bin ich eher ein Filmjunkie, weil mich die letzen Bücher alle nicht so begeistern konnten, aber es wird wieder.🙂

10. Welches ist deine liebste App auf dem Handy?

Zur Zeit ist das Instagram. Da scrolle ich immer gerne durch die Timeline und schaue mir schöne Fotos an und tausche mich mit Insta’s aus, das erhellt den Tag.

11. Was macht dich glücklich?

Wenn traurige Menschen und Griesgräme auch mal lachen können. Wenn ein Tag richtiggehend perfekt war und ich mich nicht über Belanglosigkeiten aufgeregt und schlechte Gedanken gehegt habe. Wenn es den Mitmenschen gut geht, dann bin ich glücklich. Und mir auch! 🙂

Die 11 Fragen…schon beantwortet. Wie immer werde ich gar niemanden nominieren, wer gerne zur Tat schreiten und Rede und Antwort stehen möchte, der fühle sich angesprochen!🙂

Das waren tolle Fragen, nochmal vielen lieben Dank Franzie für die Nominierung!

Habt alle einen schönen Tag!🙂

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 6 Kommentare

Zuwachs auf meiner Bücherwunschliste.

So langsam kehrt wieder Routine auf meinen Blog ein.

Doch Halt! Etwas Neues hat sich hier eingeschlichen und zwar werde ich hin und wieder (1x wöchentlich, meistens montags) Bücher vorstellen, die auf diverse Buchwunschlisten von mir gewandert sind!

Vielleicht habt ihr ja schon das ein oder andere Buch davon gelesen und wenn nicht, könnt ihr euch vielleicht ein paar Anregungen daraus ziehen.🙂

Bücherwunschliste

Los geht’s!🙂 Mit Klick auf’s Buch-Cover gelangt ihr zur Verlagsseite.

James Franco – Palo Alto

Palo AltoFranco ist seine eigene Spezies«, schrieb der Spiegel über Hollywoods größtes Talent. Der Schauspieler, Regisseur und Künstler debütiert nun auch als Autor: mit eindringlichen, erschütternden Geschichten aus dem Herzen einer verlorenen Generation.

»Vor zehn Jahren, in meinem zweiten Jahr an der Highschool, habe ich an Halloween eine Frau getötet.« Die kalifornischen Teenager in James Francos Geschichten wachsen behütet auf, trotzdem haben sie ihre Unschuld längst verloren. Sie experimentieren mit Drogen und Sex, sie sind berauscht und gelangweilt, sie spielen mit ihrem Leben, das doch gerade erst begonnen hat. Zugleich kindlich und weise, mitleidlos und empfindsam, sind sie immer auf der Suche nach dem Erlebnis, das die Leere füllt, die Sehnsucht tötet.

Sie treffen einen, diese Storys, unerwartet und tief. Unsentimental, in ihrer Reduziertheit fast klassisch, entfalten sie eine klaustrophobische, bedrohliche Atmosphäre, die sich in Momenten drastischen Humors und überraschend zarter Schönheit entlädt. „Palo Alto“ ist die beeindruckende erste Probe einer neuen literarischen Stimme.

Der Schauspieler James Franco schreibt auch Bücher? So ähnlich habe ich gestern gedacht, als ich Palo Alto entdeckt habe. Da sich die Geschichte um die „Lost Generation“ interessant anhört, wird es eines der nächsten Bücher sein, die ich mir zulegen werde und natürlich, um Franco’s Fähigkeiten als Autor unter die Lupe zu nehmen!🙂

Das Buch „Palo Alto“ ist bereits 2012 im Eichborn-Verlag erschienen. Der Verlag wurde in meinem Geburtsjahr, 1980, gegründet und im Jahr 2011 an Bastei Lübbe verkauft.

Dan Simmons – Song of Kali

Song of kali

Robert Luczak, der für eine Zeitschrift für fernöstliche Dichtung arbeitet, wird nach Kalkutta geschickt, um ein rätselhaftes Manuskript zu erwerben. Doch der unbedeutende Routineauftrag wird schnell zum Alptraum. Das Manuskript enthält Beschwörungen, um die Todesgöttin Kali auf die Erde zurückzuholen, und schon bald sieht sich Luczak von gefährlichen Geheimbünden und Kulten verfolgt, die ein neues Zeitalter Kalis auf Erden anbrechen lassen möchten. Der größte Alptraum allerdings ist die Stadt Kalkutta selbst, ein niemals ruhender übervölkerter Moloch, in dem übernatürliche Schrecken glaubhaft werden, die sich der in der Sicherheit der westlichen Zivilisation aufgewachsene Mann niemals vorstellen kann.

Das Buch klingt zu abenteuerlich und zu alptraumhaft, um wahr zu sein! Dabei ist mir eben aufgefallen, dass ich schon ein Buch von Mr. Simmons im Regal stehen habe und zwar „Terror“, noch nicht gelesen.

Vielen Dank an Meine Kritiken für die Buchvorstellung!

Das Buch „Song of Kali“ ist im Edition-Phantasia-Verlag erschienen.

Heike Dorsch – Blauwasserleben: Eine Weltumsegelung, die zum Alptraum wurde

Blauwasserleben

Es begann als großer Traum vom Leben auf den Weltmeeren: Mit zwanzig lernt Heike Dorsch den lebensfrohen Studenten Stefan Ramin kennen. Beide sehnen sich danach, die Welt zu entdecken. Vierzehn Jahre später machen sie ihren Plan wahr. Sie werfen ihr Erspartes zusammen und brechen auf, die Welt zu umsegeln. Das Blauwassersegeln auf dem offenen Meer fasziniert sie ebenso wie das relaxte Feiern in den Marinas von Guatemala oder das Eintauchen in die Unterwasserwelt vor Belize. Und auf den marquesischen Südseeinseln haben sie das erste Mal das Gefühl, angekommen zu sein. Doch ausgerechnet hier findet ihr Glück ein grausames Ende.

Ein Jahr später erzählt Heike Dorsch vom gemeinsamen Abenteurerleben auf allen Ozeanen, von Verlust und Trauer und ihrem eigenen Kampf ums Überleben.

Auch hier herzlichen Dank an Wörterkatze, die Tag 233 von „In 366 Büchern durch das Jahr 2016“ dem Buch von Heike Dorsch gewidmet hat.

Erschienen ist das Buch 2014 im Piper-Verlag.

 

Ali Shaw – Das Mädchen mit den gläsernen Füßen

AliShawSeltsame Dinge gehen auf St. Hauda’s Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten … und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas‘ Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.

Auf dieses Buch bin aufmerksam geworden, weil ich bei Amazon nach Büchern ähnlich wie „Dunkle Wasser“ von Mary Jane Beaufrand gesucht habe. Es hört sich wirklich sehr interessant an und ich bin gespannt, was da auf mich zukommt.

Für diesen Montag war es das.

Nächste Woche sind bestimmt wieder ein paar Bücher zu meiner ständig wachsenden Liste hinzugekommen.😉

Veröffentlicht unter Allgemein, Bücherwunschliste | Verschlagwortet mit | 7 Kommentare

Readfy – Eine Revolution (?)

Vor ein paar Tagen wurde ich per Newsletter auf eine neue Lese-App aufmerksam gemacht: readfy.

Mit readfy hat man die Chance über 50.000 Buchtitel kostenlos lesen zu können. Die App selbst ist auch kostenlos und man kann sie sowohl über Google Play, als auch über den App-Store beziehen. Dieses Unterfangen hörte sich für mich interessant an und ich beschloss, readfy einfach mal zu testen…

Gesagt, getan, die App war schnell auf meinem Smartphone installiert und flugs hatte ich mir auch schon das erste Büchlein ausgesucht, nämlich von Stephen R. Corvey „Die 7 Wege zu effektivem Network-Marketing“.

Das Lesen auf einer App empfinde ich natürlich nicht so angenehm, wie auf einem eReader oder in einem „richtigen“ Buch. Dennoch kann man mit der App die Schriftgröße ändern und die Helligkeit für sich passend einstellen, so dass man während des Lesens keinerlei Schwierigkeiten haben dürfte.

Auch ein offline-lesen macht readfy möglich, dieses habe ich allerdings noch nicht ausprobiert.

Gestern fiel mir dann ein Buch auf, welches ich schon seit längerem auf meinem Amazon-Wunschzettel stehen habe: Influenz von Bentley Little. Dieses Buch ist am 6.08.2016 erschienen und ich habe natürlich gleich die Chance genutzt und mit dem Lesen begonnen.

Aber wenn doch alle eBooks kostenlos sind, worüber finanziert sich readfy dann?

Ihr seid wahrscheinlich längst von alleine drauf gekommen: Durch Werbung. Nach ein paar gelesenen Seiten ploppt eine hübsche Reklame auf, die man mit dem „x oben rechts“ sauber wieder verschwinden lassen kann. Manchmal kann es auch sein, dass an der Fußzeile ein Werbebanner aufblendet, dieses finde ich nicht störend und nehme es beim Lesen kaum noch wahr.

Hat mich die Werbung beim Lesen des Ratgebers von Corvey nicht gestört, so ging sie mir bei „Influenz“ doch schon auf die Nerven. Gerade mitten in der Horrorgeschichte und schon wird man durch eine „Wunderwaffe gegen Fettleibigkeit“ wieder aus dem Konzept gebracht.

Mein Fazit

Gegen die Werbung in der App an sich habe ich nichts, von irgendwoher müssen die Einnahmen ja kommen, allerdings werde künftig auf readfy zurückgreifen, wenn ich einen Ratgeber lesen möchte. Bei Belletristik-Büchern bringt mich die Werbung dann doch aus der Handlung hinaus. Dann greife ich doch lieber wieder zu einem haptischen Buch. 🙂

Kennt ihr readfy schon, bzw. nutzt ihr es?

Habt einen schönen Tag!🙂

Eure Melli

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | 12 Kommentare

Gelesen: Im Glanz der Welten von Asa Boeker

Zur Zeit komme ich leider nicht so oft zum Bloggen, wie ich mir das vorstelle. Nach getanem Vollzeitjob warten zur Zeit noch Erledigungen für einen Junggesellinnenabschied auf mich und wenn ich abends zuhause bin, kann ich mich kaum noch aufraffen etwas zu schreiben. Ehrlich gesagt, wurmt mich das zur Zeit auch sehr, da Bloggen für mich immer eine Art emotionaler Ausgleich zum sonstigen Alltag bedeutet.

Umso mehr freue ich mich, euch endlich mal wieder ein, wie ich finde, sehr schönes Buch vorzustellen.🙂

Asa Böker - Im Glanz der Welten

Asa Böker – Im Glanz der Welten

Titel: Im Glanz der Welten: In den Nordlanden 1

Autor: Åsa Boeker

ca. 320 Seiten

erschienen als Taschenbuch und als eBook im Valkyren-Verlag

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Die sechzehnjährige Silke aus dem schwedischen Silvbro flüchtet nach einer Mobbingattacke in die Anderswelt »Nordland«. Nach dem Übergang begegnet sie zwei gleichaltrigen Mädchen, die sich bereits im Leben behaupten mussten: Yrsas Mutter wurde als Hexe verbrannt und Unna ist gezwungen, als riesenhafte Missgeburt in der Schmiede ihres Vaters zu schuften. Zusammen machen sich die Mädchen auf, dem Jahrhundertereignis Nordlands zu folgen: Leit. Unter Bewachung von grimmigen Soldaten ziehen eintausend zwangsrekrutierte Pflückerinnen aus, um die heiligen Diamantblumen zu ernten, die im unwegsamen Moor Fenmarken wachsen. Den Befehl über alle hat der ehrgeizige Anführer Crispin Silberschwert, der die Ehre seiner Familie wiederherstellen muss. Doch die Arbeit im Moor ist gefährlich und nicht alle Mädchen werden Leit überleben.

Åsa Boeker

… wurde 1975 in Uppsala, Schweden, geboren. Nach einem erfolgreichen Biologiestudium zog es die kreative Autorin nach Hamburg, wo sie im Jahr 2000 ihren deutschen Ehemann heiratete, mit dem sie zwei wunderbare Kinder hat. Im Moment lebt die Familie in Manila, wo das exotische Großstadtleben sie zu neuen Geschichten inspiriert.
»Im Glanz der Welten« ist Åsa Bökers Debütroman, der 2014 bereits in Schweden veröffentlicht und von den Lesern begeistert aufgenommen wurde.

Mein Eindruck

Silke wird in der Schule gemobbt, weil sie nicht so ist, wie die Allgemeinheit sie gerne haben möchte. Silke trägt komische Kleidung und hat auch noch eine esoterisch angehauchte Mutter. Grund genug, Silke mal einen richtig üblen Streich zu spielen.

Wer weiß, wie es sich anfühlt gemobbt zu werden, der weiß auch, dass es kein schönes Gefühl ist und es einen fürs Lesen prägt. Von daher konnte ich Silke’s Gedankengänge und Emotionen nachempfinden und habe mich schnell mit ihr verbunden gefühlt.

Doch das Buch dreht sich nicht nur um Silke. Es dreht sich auch um Ben, Silkes heimlichen Schwarm, der zu anfangs so gar keine eigene Meinung haben will, im Laufe des Buches aber endlich einmal Partei ergreift.

Dann wären da noch Unna, Yrsa und Crispin, die alle in den Nordlanden anzutreffen sind. Über kurz oder lang lernen sich die Charaktere untereinander kennen. Dabei spielt die Autorin gekonnt mit der realen und der fiktionalen Welt.

Wirklich ein tolles Buch, was mir sehr schöne Lesestunden bescheren konnte.

 Das Buch bei AmazonIm Glanz der Welten: In den Nordlanden 1

Auf der Webseite des Valkyren-Verlages findet übrigens ein kreatives Gewinnspiel zum Buch statt. Schaut doch mal vorbei!🙂

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Eure Melli

 

 

Veröffentlicht unter Abenteuer, Allgemein, Buchempfehlungen, Fantasy, Kürzlich gelesen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mel hat gehört: Der Weitseher von Robin Hobb

Da ist es wieder, ein Hörbuch! Normalerweise stehe ich ja mit Hörbüchern auf Kriegsfuß, nicht weil ich sie nicht gerne höre (ich liebe Hörbücher), sondern weil meine Aufmerksamkeitsspanne beim Zuhören immer kürzer wird.

Dank des Ronin-Hör-Verlages hatte ich die Chance, es dieses Mal mit einer Fantasy-Geschichte versuchen. Um genauer zu sein mit dem 1. Teil der Weitseher-Trilogie von Robin Hobb. Ob ich es durchhalten konnte, erfahrt ihr weiter unten.

Robin Hobb - Der Weitseher

Robin Hobb – Der Weitseher

Titel: Der Weitseher (Teil 1 der Weitseher-Trilogie)

Autor: Robin Hobb

Erzähler: Matthias Lühn

erschienen im Ronin-Hör-Verlag.

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Es gibt Fantasy-Helden, die man nie vergisst. Helden, deren magische Gabe Kontinente bewegt, deren Mut den Lauf des Schicksals verändert. Wie J. R. R. Tolkiens Ringträger Frodo oder Sonea, Trudi Canavans mutige Magier-Schülerin. Einer darf hier nicht fehlen: Fitz, Bastard eines Prinzen, und auserwählt, das Erbe der legendären Weitseher anzutreten.

Mein Eindruck

Das Hörbuch dreht sich um die Geschichte des jungen Prinzenbastards Fitz und seinen beschwerlichen Lebensweg. Im Laufe seines Lebens lernt er so manche zwielichtige Gestalt kennen, schließt aber auch ungeahnte Freundschaften.

Die Geschichte besticht nicht durch epische Schlachten, blutige Gemetzel oder typische und neue Fabelwesen. Vielmehr ist es eine Erzählung von einer anderen Welt aus dem Leben eines Jungen, der es nicht leicht hatte. Auf dem Weg zum Assassinen muss Fitz Erfahrungen sammeln und unterscheiden, wer Freund und wer Feind ist.

Allerdings wurde mir, obwohl ich die Geschichte interessant fand und auch ganz durchgehört habe, mir oftmals zuviel erzählt. Die Handlung blieb oft auf der Stelle stehen. Hätte ich es nicht gehört, sondern das Buch gelesen, hätte ich es vermutlich abgebrochen. Leider dauerte es auch seine Zeit, bis ich mit dem Erzähler warm wurde. Die Stimme fand ich anfangs unsympathisch, erst nach 3-4 Kapiteln hatte ich mich mit ihm arrangiert.

Mein Fazit

Wer kein blutiges Fantasy-Buch sucht und auf Trolle und Elfen verzichten kann und einem jungen Helden bei seiner Reise zuhören möchte, der mag vielleicht „Der Weitseher“.

 Das Hörbuch bei Amazon /AudibleDer Weitseher (Die Weitseher-Trilogie 1)

Ich danke dem Ronin-Hör-Verlag für das Rezensionsexemplar! Merci!🙂

Geschafft! Wieder mal ein Hörbuch zu Ende gehört und dann auch noch so ein langes!

Habt einen schönen Abend!

Eure Melli

Veröffentlicht unter Hörbücher | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Mel hat gelesen: Nachts sind alle Katzen schwarz von Markus Reischl

So viel zu lesen, so wenig Zeit.

„Nachts sind alle Katzen schwarz“ hatte ich schon im Juni gelesen, die Rezension aber immer wieder nach hinten verschoben, weil mir nicht so recht die passenden Worte einfallen wollten. Nun wird es aber Zeit!🙂

Markus Reischl -Nachts sind alle Katzen schwarz

Markus Reischl -Nachts sind alle Katzen schwarz

Titel: Nachts sind alle Katzen schwarz

Autor: Markus Reischl

ca. 180 Seiten

Genre: Thriller, Spannungsroman

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Beim Treffen des Mafioso Harry mit einem alten Mann geht es um einen außergewöhnlichen Deal. Der Greis will ein Wesen in Gestalt einer angeblich Unglück bringenden schwarzen Katze an den Gangster verleihen.

Als Beweis für das Können des mysteriösen Tieres wird beschlossen, dass es innerhalb einer Vollmondnacht die Bewohner dreier Häuser töten soll.

So kommt es, dass für das bizarre Künstlerpaar John und Ginger ein gnadenloser Kampf ums Überleben beginnt. Ihr ausgebrochenes Haustier, eine Königskobra, ist dabei nicht die einzige Gefahr im Dunkeln…

Mein Eindruck

Viele Genres sind in Nachts sind… vertreten.

Erwartet man nach den ersten Seiten noch eine waschechte Horrorgeschichte,  mischen später Erotik- und Mystery-Elemente die Story auf.

Glaubt man den Protagonisten zu anfangs schon gut kennengelernt zu haben, wendet sich das Blatt und man bekommt ab ungefähr der 2. Hälfte die Geschichte von John und Ginger präsentiert und merkt, dass nichts so ist, wie es den Anschein hat.

Die Wendungen der Geschichte, sowie der Schreibstil des Autors haben mir zugesagt, einzig allein zu den späteren Hauptcharakteren John und Ginger konnte ich keinen Zugang finden. Die Liebes /Erotik-Geschichte der beiden konnte mich nicht fesseln.

Mein Fazit

Gelungenes „Mash-up“ verschiedenster Genres.

 Nachts sind alle Katzen schwarz

Ich bedanke mich vielmals bei Markus Reischl für das Rezensionsexemplar. Merci!

Einen grandiosen Sonntag wünsche ich euch!🙂

Eure Melli

Veröffentlicht unter Allgemein, Kürzlich gelesen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen