Gelesen: Marc Meller – Raum der Angst

Ich liebe Escape-Books. Mit meiner besten Freundin kann ich einen ganzen Nachmittag damit verbringen mich durch die Rätsel und Seiten zu wuseln.

Meinen ersten Escape-Room-Thriller durfte ich dagegen jetzt erst lesen und wie er mir gefallen hat, das erfahrt ihr jetzt.

Marc Meller – Raum der Angst

Das Buch ist im Ullstein-Verlag erscheinen.

Liebevoll kopierter Klappentext

Ein geheimes Experiment. Acht Teilnehmer. Sieben verschlossene Räume. Und ein Killer in Spiellaune

Er nennt sich Janus. Nach dem römischen Gott der Ein- und Ausgänge. Und er kommt in der Nacht. Still, heimlich. In dein Zuhause. Er betäubt dich, nimmt dich mit und schließt dich ein, in einen kalten, dunklen Raum. Um mit dir ein Spiel zu spielen. Sein Spiel. Ein Spiel voller Rätsel. Du hast nur eine Chance diesem Albtraum lebend zu entkommen: Du musst Janus‘ Spiel spielen – und gewinnen. Zum Glück bist du nicht allein. Du hast Mitspieler. Noch denkst du, dass das ein Vorteil wäre. Bis du begreifst: Dieses Spiel erlaubt nur einen Sieger, nicht mehrere, und die Verlierer werden sterben.

Mein Eindruck

Ich muss zugeben dass, obwohl ich das Buch gut und spannend geschrieben fand, ich zwischendurch mit Längen zu kämpfen hatte.

Das Buch startete ohne viel Schnörkelei, der Spannungsbogen wurde konstant bis zum Schluss aufrecht erhalten, was ich klasse fand, doch die eindimensionalen Charaktere und der doch recht geradlinige Plot langweilten mich leider zwischendurch.

Ab etwa der Hälfte wurde es dann besser, die Geschichte nahm weiter an Fahrt auf, doch das Ende, noch dazu mit dem Vorboten einer Fortsetzung, war für mich unspektakulär.

Mein Fazit:

Für Fans von Escape-Rooms eine Empfehlung, für alle anderen eher ein seichter Thriller ohne viele Überraschungen, der jedoch stellenweise zu fesseln vermag.

Falls euch dieses Buch interessiert und ihr gerne bei Amazon einkauft, dann könnt ihr auch gerne über meinen Link bestellen.

Damit würdet ihr mich und meinen Blog unterstützen, mehr bezahlen müsst ihr dafür nicht.

https://amzn.to/3n7VwXi

Hier ein Escape-Book-Spiel, was echt Spaß gemacht hat:

Gespielt: Escape Adventures Horror

Mögt ihr Escape Rooms? Wart ihr schon mal in einem gefangen oder steckt momentan in einem fest? Gefallen auch Bücher darüber?

Habt einen schönen Sonntag und bleibt gesund. 🙂

Eure Melanie

Veröffentlicht unter Abenteuer, Allgemein, Belletristik, Thriller | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Gelesen: Haus der Furcht von Ian Rob Wright

Hallo ihr Zuckermäuse!

Es ist Oktober, Zeit mal wieder etwas gruseliges zu lesen.

Da ich ja immer noch mein Skoobe-Abo habe und damit auch zufrieden bin, habe ich die Tage mal durch meine Merkliste gestöbert und da ist mir das Buch“ Haus der Furcht“ aufgefallen.

Der Klappentext versprach solide Spannung, also griff ich zu.

Bildrechte liegen beim Verlag

Titel: Haus der Furcht

Autor: Ian Rob Wright

als eBook erhältlich bei beBEYOND

Darum geht es:

Eine Show, drei Versprechen: zehn Tage, zwölf Konkurrenten und zwei Millionen Dollar in bar. Was für Damien Bank als die größte Chance seines Lebens beginnt, entpuppt sich als sein schlimmster Alptraum. Eingesperrt in ein Haus mit elf Fremden hört er nur die dröhnende Stimme des „Vermieters“ aus den Lautsprechern. Damien muss sich mit den anderen einen Wettkampf liefern, bei dem es nicht nur um Geld geht, sondern um sein blankes Leben. Fest steht, er kann niemandem trauen, schon gar nicht, als eine Liste mit Begriffen an der Wand auftaucht: Betrug, Mord, Missbrauch, Hurerei, Verrat, Täuschung, Drogenhandel, Raub, Kreuzritter, Dieb. Was bedeutet die Liste, und wer verbirgt sich hinter dem Vermieter? Um das herauszufinden, muss Damien um jeden Preis gewinnen, denn jeden Verlierer erwartet der Tod. Mögen die Spiele beginnen …

Mein Eindruck

Mit was für Erwartungen bin ich an die Geschichte herangegangen, nachdem ich den Klappentext gelesen hatte? Mit herzlich wenigen und ich wurde zudem noch überrascht. Der Schauplatz des Buches ist nicht neu, die Charaktere eindimensional und aus der Klischeekiste, aber Haus der Furcht konnte mich trotzdem mit ein paar Splattermomenten und einem interessanten Ende beeindrucken.

Tiefgang darf man hier nicht erwarten. Wer mitfiebern möchte, welcher der Charaktere zuerst ins Gras beißt, ist bei dem Schmöker allerdings gut aufgehoben.

Mein Fazit

Fürs Fans von Splatter, Action & Co. ist Haus der Furcht sicher eine passende Lektüre für zwischendurch. Habe mich gut unterhalten gefühlt.

Falls euch dieses Buch interessiert und ihr gerne bei Amazon einkauft, dann könnt ihr auch gerne über meinen Link bestellen.

Damit würdet ihr mich und meinen Blog unterstützen, mehr bezahlen müsst ihr dafür nicht.

https://amzn.to/3n7VwXi

Ich wünsche euch noch einen ganz tollen Tag! Bleibt gesund.

Eure Melanie

Veröffentlicht unter Allgemein, Belletristik, Horror, Kürzlich gelesen, Thriller | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Abgebrochen: Der Kastanienmann von Soren Sveistrup

Hier mal wieder ein Buch, was ich die Tage abgebrochen habe, einfach, weil mir die Schreibweise im Präsens nicht zu gesagt hat und ich nicht in die Geschichte hineingekommen bin, da haben auch die durchweg positiven Rezensionen nicht weiterhelfen können.

Bildrechte liegen beim Verlag

Es ist ein stürmischer Tag in Kopenhagen, als die Polizei an einen grauenvollen Tatort gerufen wird. Auf einem Spielplatz liegt die entstellte Leiche einer jungen Frau. Und der Täter hat eine unheimliche Botschaft hinterlassen: Über dem leblosen Körper schwingt eine kleine Puppe aus Kastanien im Wind. Kommissarin Naia Thulin und ihr Partner Mark Hess stehen vor einem Rätsel. Denn die Figur trägt den Fingerabdruck eines Mädchens, das ein Jahr zuvor ermordet wurde – die Tochter der Politikerin Rosa Hartung. Und dann taucht ein zweites Kastanienmännchen auf …

Es konnte mich leider nicht überzeugen.

Früher habe ich mich immer durch Bücher durchgequält, aber heutzutage breche ich lieber ab und widme mich dem nächsten, hoffentlich guten Schmöker.

Mögt ihr Geschichten, die in der Ich-Form geschrieben sind?

Welches gehypte Buch habt ihr zuletzt abgebrochen, weil es einfach nicht euer Fall war?

Lasst es mich wissen. 🙂 Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag und bleibt gesund.

Eure Melanie

Veröffentlicht unter Abgebrochen | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare