Gelesen: Geliebter Geist von Sabine Tetzner

Guten Morgen! 🙂

Wie geht es euch? Mir geht es ganz gut, ich habe nur etwas Bauchgrummeln. Da habe ich es heute morgen wohl mit meinem Kaffeekonsum übertrieben…

Hier kommt wieder eine brühwarme Rezi von einem eBook, welches ich im Vormonat lesen durfte.

Sabine Tetzner - Geliebter Geist

Sabine Tetzner – Geliebter Geist

Titel: Geliebter Geist

Autorin: Sabine Tetzner

Genre: Belletristik, Gegenwartsliteratur

ca. 210 Seiten

erschienen als eBook im Drachenmond-Verlag

Handlung

Angelas Alltag wird von ihren Kindern und ihrem Mann bestimmt. Ihr eigenes Leben und ihre Wünsche kommen dabei oft zu kurz. Als sie durch eine überraschende Erbschaft in den Besitz eines Hauses aus dem 16. Jahrhundert gelangt, ahnt sie nicht, dass sich alles verändern wird. Denn das Haus befindet sich bereits fest in Sebastians Händen. Niemand hat sie über einen weiteren Besitzer informiert. Wohlweislich nicht. Denn Sebastian ist ein Geist. Gutaussehend und lästig zugleich.

Das Cover

Das Cover sieht sehr schön aus. Leider muss ich sagen, das es mich in die Irre geführt hat. Denn aufgrund vom Cover habe ich eine romantische Geschichte einer jungen Frau in den Zwanzigern erwartet und keine ernste/ dramatische Geschichte von einer Frau in den Enddreißigern.

Mein Eindruck

Wie schon berichtet, habe ich von „Geliebter Geist etwas völlig anderes erwartet. Vielleicht eine lustige Liebesgeschichte zweier junger Menschen (der eine etwas gestaltlos) . Bekommen habe ich etwas komplett anderes, was mir dennoch gut gefallen hat. Vielleicht, weil es sich um das Leben einer überforderten Mutter mit einem egoistischen Ehemann, einer todkranken Großmutter und dazu noch einem Geist aus dem 16. Jahrhundert handelte. Ganz schön überbordend mag man da meinen, da gibt es bestimmt Probleme an allen Ecken und Ecken, was auch ganz klar der Fall war.

Angela zieht mit ihren Liebsten in ein altes Haus, nichtsahnend, dass dort ein Geist seit 400 Jahren sein Unwesen treibt.

Geliebter Geist ist ein Buch, was mich abwechselnd sehr traurig, dann aber auch wieder wütend gemacht hat. Traurig, weil Angela ihre kranke Großmutter pflegt und hilflos mit ansehen muss, wie ihre geliebte Oma immer schwächer wird. Wütend, aufgrund von Angelas‘ Verhalten. In manchen Situationen, nein eigentlich immer, kam sie mir so übertrieben hilflos und unsicher vor, dass ich sie am liebsten geschüttelt hätte. Angelas Welt spielt sich in einer Blase ab, die Sie gänzlich von der Aussenwelt abschirmt.

Das Auftauchen des Geistes Sebastian fand ich dann sehr charmant, obwohl man hier auch nicht unbedingt von Romantik sprechen kann, eher kommt Sebastian einem guten Freund und einem Zuhörer gleich, der Angela zur Seite steht.

Mir hat die Geschichte alles in allem gut gefallen, jedoch hätte ich mir eine stärkere Charakterentwicklung bei Angela gewünscht.

Mein Fazit

Unterhaltende, oftmals traurige Geschichte, die mich überzeugen konnte.

 Das Buch bei AmazonGeliebter Geist

Ich bedanke mich recht herzlich bei Sabine Tetzner für das Rezensionsexemplar! Merci! 🙂

 

Merken

Merken

Advertisements

Über Melanie

Ihr findet mich auf Twitter und bei Dawanda. Betreibe außerdem einen Ebay-Shop mit Schwerpunkt Washi Tapes! Liebe es zu lesen und zu basteln!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik, Kürzlich gelesen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gelesen: Geliebter Geist von Sabine Tetzner

  1. Pingback: Mel hat gelesen: Samuel: Der Zauber der nur dir gehört von Sabine Tetzner | Lesezauber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s