Meine Buchvorstellung: Tanja Wekwerth – Mitternachtsmädchen

Tanja Wekwerth - Mitternachtsmädchen

Tanja Wekwerth – Mitternachtsmädchen

Guten Morgen!

Vielen lieben Dank für eure tollen Urlaubstipps! Ein paar habe ich schon mal beherzigt.  Zum Beispiel, dass ich es mir gut gehen lasse. 🙂

Gestern als mein Auto zur Inspektion musste, stattete ich einer Frisörkette einen Besuch ab… schnippel schnippel, föhn föhn und schon wurde ich um einige Härchen erleichtert (und leider auch SEHR viel Geld, mehr als das doppelte kostete mich jetzt die Farb-Schneid-Kombi, dort gehe ich nicht mehr hin…), aber zumindest sitzt die Frisur wieder!

Reichlich gelesen habe ich auch schon in den paar Tagen, aber nun komme ich erst mal zu einem gaaanz tollen Buch, das ich schon jetzt jedem empfehlen kann: „Mitternachtsmädchen“ von Tanja Wekwerth. Das Buch habe ich als eBook bei einem Gewinnspiel bei whatchareadin gewonnen. Das Buch erschien bereits 2009 im Knaur – Verlag. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es als gebundene Ausgabe meiner besten Freundin zum Geburtstag geschenkt habe. Auf ihre Rückmeldung bin ich gespannt! 🙂

Handlung

In einer verwunschenen Pension an Englands Küste bringt eine junge Frau Zwillinge zur Welt – und verschwindet bald darauf in das London der wilden zwanziger Jahre.
Die kleine April wird zur Adoption freigegeben, während ihre Schwester May in der Obhut der liebevollen Pensionswirtin aufwächst. Ohne voneinander zu wissen, haben beide ihr Leben lang das Gefühl, dass ihnen etwas fehlt. Doch dann kommt der Tag der Entdeckung …

Das Cover

Das Cover zeigt eine einsame Frau,  aufbruchbereit mit einem Köfferchen, wie sie erwartungsvoll auf Neuland, aber auch vielleicht sehnsüchtig zurückblickt. Es ist sehr gut gewählt und strahlt eine angenehme Wärme aus.

 

Meine Meinung

Das Buch habe ich recht lange vor mir hergeschoben. Warum? Keine Ahnung. Denn als ich dann angefangen habe zu lesen, war ich von Anfang an gepackt von der Geschichte, dem tollen Schreibstil, den Charakteren, die sehr gut beschrieben waren, mit ihren Makeln, Ecken, Kanten, jeder für sich ein Unikat und ich deshalb das Buch (fast) in einem Rutsch gelesen habe.

Molly zerbrach sich den Kopf. Hing vielleicht alles miteinander zusammen?

Vielleicht mussten all die Ereignisse genauso stattgefunden haben, weil es eben so und nicht anders im Lebensbuch stand, und wäre es anders gekommen – wäre auch nur eine Möwe in tieferem Flug über das Dach des Old Inn gesegelt -, dann… ja, dann wäre Mary vielleicht damals mit ihrem Ehemann wieder abgereist, und Rupert hätte keine Austern gekauft, und der Dichter wäre heute noch da, und sie hätte niemals erfahren, dass es mal so ein schreckliches Tier wie den Megadolon gegeben hatte.

Nun wurde es selbst Molly zu verwirrend.

Auszug aus dem Mitternachtsmädchen

Die Geschichte handelt von den Zwillingen April und May, die vom Schicksal plötzlich getrennt werden und auf der Suche nacheinander sind. Die Geschichte spielt zu Beginn der 20er Jahre und man begleitet die beiden durch das 21. Jahrhundert. Dabei geben sich während des Lesens lustige und traurige Momente ein Stelldichein… bis zum großen Finale. Aber das verrate ich natürlich nicht!

Mein Fazit

Ein wunderschöner Roman, der in verschiedenen Epochen und in verschiedenen Ländern spielt. Sehr schönes Gefühlskino zum Lesen.

Das Buch hat mich an „Das Haus der Schwestern“ von Charlotte Link erinnert. Vielleicht nicht unbedingt der gleiche Schreibstil, aber doch eine ähnliche Handlung mit Irrungen und Wirrungen.

Mitternachtsmädchen ist als eBook im dotbooks-Verlag erhältlich. Die gebundene Ausgabe kann man unter anderem hier erwerben.

Mitternachtsmädchen: Roman

 Mehr Info’s bekommt ihr auch auf der schicken Homepage der Autorin: www.tanjawekwerth.com

Vielen Dank fürs Reinschauen! 🙂

Melli

 

 

 

 

 

 

 

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchempfehlungen, Kürzlich gelesen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Meine Buchvorstellung: Tanja Wekwerth – Mitternachtsmädchen

  1. Pingback: Meine Buchvorstellung: L.U. Ulder – Die Möglichkeit von Glück | Melli's Bücher Blog

  2. Pingback: Gelesen: Madame Cléo und das grosse kleine Glück von Tanja Wekwerth | Lesezauber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s