Gelesen: Kiew Contract von Caroline de Vries

Dieses Buch durfte ich als Rezensionsexemplar von den dp publishers lesen. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön.

Caroline de Vries – Kiew Contract

Titel: Kiew Contract – Im Namen meines Vaters

Autorin: Caroline de Vries

Genre: Thriller, Politischer Roman

ca. 500 Seiten

erschienen bei dp publishers

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Eine Recherchereise in die ukrainische Hauptstadt Kiew wird für die Hamburger Reporterin Katharina Iswestja zur tödlichen Falle. In ihrer alten osteuropäischen Heimat bricht die Vergangenheit des verhassten Vaters über ihr Leben herein – des Vaters, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat.

Der Journalist Grigorij Iswestja hatte mit Recherchen gegen korrupte Politiker und Oligarchen seine Familie in Lebensgefahr gebracht. Doch Katharina lernt ihn zu verstehen: Es gibt Ideale, für die man alles auf Spiel setzen muss …

Mein Eindruck

Eigentlich bin ich nicht der Typ für Polit-Thriller, dachte ich jedenfalls. Kiew Contract fand ich jedoch, nach einem etwas undurchsichtigen Anfang ziemlich spannend.

Die Protagonistin Katharina reist nach Kiew, um mehr über ihren Vater zu erfahren und um zu recherchieren.

Dabei springt das Buch immer wieder von Vergangenheit in die Zukunft und der Leser erfährt mehr über Katharina’s Charakter. Spannung wurde sehr schnell aufgebaut und auch konstant gehalten.

Trotzdem fand ich das Buch zum Ende hin etwas ermüdend und langgezogen, da hätten ein paar Seiten weniger ganz gut getan.

Mein Fazit

Kiew Contract ist ein spannender Polit-Thriller, der trotz Längen unterhalten kann.

Jetzt kommt ein Affiliate-Link, der euch nach Amazon führt, solltet ihr auf ihn klicken. Wenn ihr über diesen Link, etwas beim großen A kaufen solltet, erhalte ich davon eine kleine Provision.

Kiew Contract: Im Namen meines Vaters (Politthriller, Wirtschaftsthriller, Thriller)

Mögt ihr Polit-Krimis?

Liebe Grüße sende ich euch!

Eure Melli

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik, Kürzlich gelesen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s