Gelesen: Rebecca Maly – Tausend Wellen fern (Neuseeland-Saga) von Rebecca Maly

Hallo alle miteinander!

autumn-is-coming

Freut ihr euch auch so sehr auf den Herbst wie ich? Wenn es draußen noch einmal so richtig bunt her geht, dann kann man sich so richtig schön auf die Couch lümmeln und ein schönes Buch lesen.

Wer jetzt aber partout noch nicht auf Herbst eingestellt ist, der kann sich vielleicht mit dem ersten Teil der Neuseeland-Saga „Tausend Wellen fern“ in den sonnigen Süden träumen.

Rebecca Maly - Tausend Wellen fern 1

Rebecca Maly – Tausend Wellen fern 1

Titel: Tausend Wellen fern Teil 1

Autorin: Rebecca Maly

Genre: Spannungsroman, Historischer Roman, Belletristik, Abenteuer

ca. 80 Seiten

erschienen als eBook bei Edel Elements

Handlung

Irland, 1872. Als der Vater der 18-jährigen Kaylee Heagan ihre Mutter für eine Jüngere verlässt, entflammt im katholischen Dublin ein Skandal. Um der Schande zu entgehen und sich gemeinsam eine Zukunft aufzubauen, brechen die beiden ungleichen Frauen zu einer beschwerlichen und langen Seereise nach Neuseeland auf. Doch wird sich ihre Hoffnung auf ein neues Leben erfüllen?

Rebecca Maly

… geboren 1978, arbeitete als Archäologin und Lektorin, bevor sie sich ganz der Schriftstellerei widmete. Die Kultur der Maori lernte sie bereits im Studium kennen, eine Faszination, die bis heute geblieben ist. Die Autorin kann sich nichts Schöneres vorstellen, als ferne Länder zu bereisen und deren Kultur kennen zu lernen. Unter ihrem realen Namen Rebekka Pax hat sie bereits erfolgreich mehrere Romane veröffentlicht.

Mein Eindruck

Ich hatte ja aufgrund des blumigen Covers eine Liebesgeschichte erwartet. Im ersten Teil steht aber keine Liebelei im Vordergrund, sondern der Leser lernt die Protagonisten Kaylee und Timothy unabhängig voneinander erst einmal kennen.

Kaylee, die mit ihrer Mutter Erin von Irland nach Neuseeland auswandern will und auf dem Weg dorthin eine Katastrophe erlebt. Und man trifft auf Timothy, der auf einem Walfänger arbeitet. Wie diese beiden Geschichten sich verbinden sollen ist nach Beendigung des Buches zwar immer noch unklar, doch bin ich wirklich gespannt, was aus den beiden Charakteren wird und wie sie sich entwickeln.

Das raue Leben von damals bringt Rebecca Maly in „Tausend Wellen fern“ glaubwürdig rüber.Man trifft auf keine reichen Lords und Ladies, sondern auf arme Seelen, die ganz auf sich allein gestellt sind, da ist nicht immer alles eitel Sonnenschein.

Leider konnte es mich bisher nicht 100%ig packen, das geschieht aber vielleicht mit dem 2. Band.

Mein Fazit

Wer gerne Kurzgeschichten mag und Trips in die Südsee, dem kann ich den ersten Band von „Tausend Wellen fern“ empfehlen.

Das Buch bei Amazon Tausend Wellen fern 1 (Neuseeland-Saga)

Ich wünsche euch noch eine spannende Woche! 🙂

Eure Melli

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Allgemein, Historische Romane, Kürzlich gelesen, Kurzgeschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s