Gelesen: Cannibal von Yuuri Matsumoto

Guten Morgen!

Da ist kaum die Sonne aufgegangen und schon erschrecke ich euch mit diesem Foto!

Yuuri Matsumoto - Cannibal - Wir ernten, was wir säen

Yuuri Matsumoto – Cannibal – Wir ernten, was wir säen

Ganz schön blutig, was? Aber keine Sorge, sooo blutig, wie das Cover vermuten lässt, war Cannibal von Yuuri Matsumoto dann doch nicht! 🙂

Titel: Cannibal – Wir ernten, was wir säen

Autor: Yuuri Matsumoto

Genre: Horror

Seiten: ca 70

erschienen als eBook im Edition Trailer Spot-Verlag

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Ein einziger Morgen sollte das Leben der Studenten Nishiko und Mamoru komplett ändern. Ein grauenhafter Vorfall auf dem Campus war der Auftakt für etwas, woran niemand gedacht hatte. Sie wurden Zeuge, wie ein Mitstudent einen jungen Mann angreift und ihn augenscheinlich fressen will. Spielt die Welt jetzt komplett verrückt? Zombies sind nicht real! Doch Nishiko und Mamoru stehen schon bald vor einer Bedrohung, die durchaus real ist. Die Welt verändert sich und Regeln werden außer Kraft gesetzt. Jetzt heißt es nur noch Überleben!

Mein Eindruck

Die Freunde Nishiko und Mamoru (Verwechslungsgefahr garantiert) sind leider zur falschen Zeit auf dem Planeten Erde. Sie bekommen mit, wie eine Droge auf den Markt kommt, die alle Konsumierenden in beißende, aggressive Zombies verwandelt.

Jahre später ist die Welt am Abgrund, nichts geht mehr. Die Wirtschaft ist zusammengebrochen, keine Rohstoffe werden mehr produziert oder erbeutet, jedoch wird immer noch die Droge hergestellt, da sie immer noch gerne konsumiert wird…

Ich könnte jetzt immer weiter schwadronieren, halte mich da aber zurück. Mir hat das Buch nicht gefallen. Die Geschichte fand ich langweilig und an manchen Stellen arg konstruiert. Der Aha-Effekt blieb bei mir aus, da kaum Spannung aufkam. Leider nichts für mich.

Nichtsdestotrotz wünsche ich euch einen schönen Samstag! 🙂

Eure Melli

 

 

Advertisements

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gelesen: Cannibal von Yuuri Matsumoto

  1. Akira Igawa schreibt:

    Wirklich? Oh das ist schade ich fand das Buch Hammer. Alleine von der Idee her. Aber Geschmäcker sind verschieden. 😉 Aber ich find es schön das du es wenigstens nicht in den Dreck ziehst sondern ehrlich sagst mag ich leider nicht. Darum verfolge ich dein Blog. Denn du magst etwas nicht was nicht heißt das alle es nicht mögen müssen. Finde ich super. Ich bin nur ein Fan des Autors ^^ so geoutet. xD

    Gefällt 1 Person

  2. Yuuri Matsumoto schreibt:

    Huh? Hallo auch 😉
    Na da finde ich ein netten Blog. Schade das dir meine Geschichte nicht gefallen hat. Da muss ich mich wohl noch mehr ins Zeug legen um dir Lesespaß zu bereiten. 😉 Man kann es nicht jedem recht machen. Aber danke das du mein Buch gelesen hast. Und ehrlich und doch charmant warst. Wir brauchen mehr so Blogger.
    Ich wünsche dir ein schönes We Melli-chan und mach weiter so 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s