Mel hat gelesen: Winter People von Jennifer McMahon

Jennifer McMahon - Winter People

Jennifer McMahon – Winter People

Hey!

Also ich liebe ja die Bücher von Frau McMahon. Hatten mir vor einiger Zeit bereits „Das Mädchen im Wald“ und „Die dunkle Stimme der Schuld“ schon gut gefallen, weil,   gut geschrieben und superspannend, habe ich mich jetzt dazu hinreißen lassen, mir „Winter People – Wer die Toten weckt“ zu zulegen. 🙂

Titel: Winter People – Wer die Toten weckt

Originaltitel: The Winter People

Autorin: Jennifer McMahon

ins Deutsche übersetzt von Sybille Uplegger

Genre: Thriller, Mystery

ca. 390 Seiten

erschienen als broschierte Ausgabe und als eBook im Ullstein-Verlag

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Durch einen grausamen Mord verliert Sara ihre kleine Tochter Gertie. Ein Brief mit einem uralten Geheimnis hilft ihr, Gertie von den Toten zurückzuholen – für sieben Tage, in denen sie von ihrem geliebten Kind Abschied nehmen kann. Doch sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt. Denn manchmal finden die Toten nicht zurück. Und das Grauen hält Einzug in die Wälder von Vermont …

Jennifer McMahon

Jennifer McMahon wuchs in Connecticut auf und schrieb schon als Kind Kurzgeschichten. Bevor sie sich völlig dem Schreiben von Romanen widmete, war sie in der Betreuung seelisch kranker Kinder und Erwachsener tätig. Die Autorin lebt mit ihrem Freund und der gemeinsamen Tochter in Vermont.

Das Cover

Ein schönes Cover, welches einem  sofort „ins Auge sticht“, hihi. Irgendwie gruselig und düster, aber so anziehend.

Meine Meinung

Ich habe mich dazu entschieden, „Winter People“ zu lesen, da ich die Bücher von der Autorin und auch ihren Schreibstil gerne mag und auch die Richtung ungefähr kenne, wo ihre Bücher „genretechnisch hintendieren“. Und natürlich auch, weil sie es am Ende immer wieder schafft, mich zu überraschen.

Durch den Klappentext könnte man jetzt auf ein Horrorbuch á la „Friedhof der Kuscheltiere“ schließen. Das Buch dreht sich zwar um die Erweckung von Toten, allerdings laufen in diesem Buch 3 Handlungsstränge ineinander, die mit Horror wenig zu tun haben, eher mit Verlust und dem Einfluss von etwas Mystery. Winter People ist ganz klar spannend und vielleicht auch ein kleines bißchen gruselig hin und wieder, aber es ist kein Splatter und nicht so grauenvoll, wie man es sich vom Klappentext vielleicht vorstellen mag.

Vom Schreibstil konnte mich die Autorin wieder mal voll und ganz überzeugen, die Charaktere waren alle sehr authentisch beschrieben und das Ende wie oben schon erwähnt hat mich mal wieder verblüfft!

Mein Fazit

Top! Winter People, ein toller Thriller, Spannungsroman mit etwas Mystery noch dazu, nicht nur in der kalten Jahreszeit gut zu lesen…

 Winter People – Wer die Toten weckt

Von Jennifer McMahon sind ausserdem erschienen:

Die dunkle Stimme der Schuld

Das Mädchen im Wald

Die Insel der verlorenen Kinder

Das 5. Opfer

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag! Mit viel Sonne! 🙂

Eure Melli

 

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Buchempfehlungen, Gegenwartsliteratur, Thriller abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Mel hat gelesen: Winter People von Jennifer McMahon

  1. Pingback: Mel’s Lesestatistik vom Februar 2016… | Melli's Bücher Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s