Gelesen:Vox von Christina Dalcher

Guten Morgen ihr Lieben!

Wahrscheinlich seid ihr auch wie ich nicht an dem Buch „Vox“ von Christina Dalcher herum gekommen oder? Auch wenn ihr es nicht gelesen habt, habt ihr bestimmt den ein oder anderen Blogpost oder diese und jene Werbekampagne auf Twitter oder Facebook gesehen. Ein Buch, was eine aggressive und gut durchdachte Marketingkampagne abbekommen hat. Und ja, auch ich hatte ein Rezensionsexemplar im Briefkasten! Aber wie immer bei diesen Büchern, die sich wahrscheinlich zu gut als Filmvorlage eignen würden, kommt immer die Frage auf: Nur, weil ein Buch gehyped wird, ist es dann auch gut?

41fthApmiDL._SX304_BO1,204,203,200_

Titel: Vox

Autorin: Christina Dalcher

aus dem amerikanischen Englisch von Susanne Aeckerle und Marion Balkenhol

ca. 400 Seiten

erschienen im Fischer-Verlag

liebevoll kopierter Klappentext

In einer Welt, in der Frauen nur hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, bricht eine das Gesetz. Das provozierende Überraschungsdebüt aus den USA, über das niemand schweigen wird! 
Als die neue Regierung anordnet, dass Frauen ab sofort nicht mehr als hundert Wörter am Tag sprechen dürfen, will Jean McClellan diese wahnwitzige Nachricht nicht wahrhaben – das kann nicht passieren. Nicht im 21. Jahrhundert. Nicht in Amerika. Nicht ihr.
Das ist der Anfang.
Schon bald kann Jean ihren Beruf als Wissenschaftlerin nicht länger ausüben. Schon bald wird ihrer Tochter Sonia in der Schule nicht länger Lesen und Schreiben beigebracht. Sie und alle Mädchen und Frauen werden ihres Stimmrechts, ihres Lebensmuts, ihrer Träume beraubt.
Aber das ist nicht das Ende.
Für Sonia und alle entmündigten Frauen will Jean sich ihre Stimme zurückerkämpfen.

Mein Eindruck

Okay, vorab muss man ja immer sagen, dass die Geschmäcker verschieden sind und das ist ja auch gut so. Leider hat mir Vox nicht gefallen. Es lag mitunter an so vielen Facetten, angefangen mit dem Rückschritt der Emanzipation, die sich nicht logisch erklären ließ für mich. Auch die 100 Wörter-Regelung ging mit der Handlung von aufgeschlossenen und toleranten Menschen nicht konform für mich. Wie kann man sich denn zurück entwickeln ohne einen vorausgegangenen Zerfall der Menschheit oder eine Katastrophe, die die Gesetze neu schreibt?

Der Schreibstil war gut, die Charaktere jedoch oberflächlich und oftmals arrogant dargestellt. Kurzum war es eine Qual für mich, Vox zu lesen ohne nicht pausenlos die Augen zu verdrehen oder das Buch zur Seite zu legen, was ich auch oft tat leider.

Mein Fazit

Vox konnte mich nicht überzeugen leider.

Jetzt kommt ein Affiliate-Link, der euch nach Amazon führt, solltet ihr auf ihn klicken. Solltet ihr über diesen Link etwas beim großen A kaufen, erhalte ich davon eine kleine Provision, die diesem Blog zugute kommt.

 
Vox: Roman

Habt ihr das Buch schon gelesen oder wollt ihr es noch lesen? Falls ihr es gelesen  habt, dann würde mich sehr interessieren, wie ihr es fandet! 🙂

Habt einen schönen Tag!

Advertisements

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gelesen:Vox von Christina Dalcher

  1. tabsstyle schreibt:

    Liebe Melanie,

    jetzt lese ich es sicherlich nicht. Ich komme eh kaum zum Lesen (leider :-() und dann suche ich mir doch liebe Bücher aus, die sich schlüssig und spannend anhören. Dieses hier fällt da dann wohl durch.
    Vielen Dank für Deine ehrliche Meinung!

    Liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    Gefällt 1 Person

  2. fraggle schreibt:

    Ich muss gestehen, dass mich gerade diese aggressive Werbekampagne und gefühlt 3.000 Rezensionen eher abgeschreckt haben. An mir wird „Vox“ daher vorbeigehen, auch wenn ich die Aussage des Buches, dass man eben auch etwas dafür tun muss, zivilisatorisch nicht zurückzufallen, sehr gut finde.

    Gefällt mir

  3. rahellyelli schreibt:

    Ich habe von „VOX“ durch eine Zeitschrift erfahren und es hat mich sogleich angesprochen. Auch ich habe mitbekommen, dass es sehr viel Rummel um dieses Buch gab und diese Tatsache hat mich auch erst einmal verunsichert. Doch irgendwann entdeckte ich es beim Stöbern in einem Buchladen und ich habe spontan entschlossen das Buch zu kaufen. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen. Am Anfang wollte ich das Buch die ganze Zeit weglegen, aber über die Zeit ist es spannender und auch besser geschrieben geworden. Es wird zwar nicht mein neues Lieblingsbuch, aber ich denke, dass es gut war, dass ich dieses Buch gelesen habe.
    Aber die Geschmäcker sind ja verschieden!


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.