Gelesen: Nachtwild von Gin Phillips

Hallo ihr Lieben!

Wie geht es euch? Ist es nicht schön? Der Frühling ist da! Die letzte Woche war ich ja in London und konnte dort hervorragendes Wetter genießen und als ich Samstag wieder zuhause ankam,mussten meine Nordic Walking Stöcker erst einmal eingeweiht werden.

Es wartete auch gleich ein Buch auf mich, denn auf Lovelybooks nahm ich an einer Leserunde teil.

Gin Phillips – Nachtwild

Titel: Nachtwild

Originaltitel: Fierce Kingdom

Autorin: Gin Phillips

ins Deutsche übersetzt von Susanne Goga-Klinkenberg

Genre: Spannung

ca. 300 Seiten.

erschienen bei dtv

Liebevoll kopierter Klappentext

Es ist ein herrlicher Tag und Joan besucht mit ihrem vierjährigen Sohn Lincoln den Zoo – da hört sie plötzlich Schüsse. Am Ausgang sieht sie Tote auf dem Boden liegen. Sie weiß nicht, ob die Polizei unterwegs ist, ob der oder die Täter noch in der Nähe sind. Als weitere Schüsse fallen, flüchtet sie mit Lincoln in ein leer stehendes Gehege. Das Leben ihres Sohnes hängt jetzt allein von ihr ab und davon, ob sie einen Weg finden wird, sie beide zu retten. Jedes Geräusch, jede Bewegung kann tödlich sein. Sie muss Entscheidungen treffen und Dinge tun, die sie nie für möglich gehalten hätte.

Mein Eindruck

Der Klappentext hörte sich wirklich spannend an. Nach Beenden des Buches kann ich auch sagen, dass mir einige Passagen des Buches auch richtig spannend vorkamen. Etwa ein Drittel des Buches aber musste mit Füllsätzen gestopft werden, die sich gut lasen, zu der Handlung aber nichts beitrugen.

Joan, verzweifelte Mutter mit argen Konzentrationsproblemen (alles was sie auch nur ansah, weckte Erinnerungen und musste mit allem und jedem assoziiert werden) machte auf mich einen sehr merkwürdigen Eindruck. Sie handelt überfürsorglich, verständlich in dieser Situation, dann aber auch wieder völlig unlogisch.

Auch blieben für mich viele Fragen offen, zum Beispiel die Motive der Täter. Die eigentliche Handlung hätte man in 70 Seiten herunterreißen können, ständig musste abgeschweift werden.

Mein Fazit

Eine interessante Story, die leider im Sande verläuft. Spannung ist kaum zu finden.

Auf dtv könnt ihr euch eine Leseprobe herunterladen, wenn ihr mögt. 🙂

Habt ihr das Buch auch schon gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Viele Grüße sendet euch Melli

Advertisements

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kürzlich gelesen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gelesen: Nachtwild von Gin Phillips

  1. sternenbrise schreibt:

    Ach ich verstehe dich so gut! Mich konnte es auch nicht überzeugen. AM meisten störte mich auch das ständige Abschweifen.

    Liebe Grüße
    Charline

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.