Ratgeber: Du oder Sie

Guten Morgen ihr lieben Bücherwürmer! 🙂

Wie geht es euch? 

Heute brauche ich mal wieder euren Rat! 🙂 Ihr seid pfiffig und belesen, wer, wenn nicht ihr, könnt mir bei meinem Problem helfen. 😉

Ich bin momentan dabei, einen Ratgeber zu verfassen, der sich vorwiegend an Personen richtet, die sich wenig bis garnicht mit Social Media-Marketing speziell Facebook, Pinterest auskennen. 

Dabei richtet sich der Ratgeber nicht nur an ältere Leser, auch jüngere werden angesprochen. 

Nun bin leider unschlüssig, ob ich meine Leser mit Du oder mit Sie ansprechen soll.

Ich tendiere zum „Du“, weil ich damit eine gewisse Nähe aufbauen kann und weil die förmliche Anrede sehr steif ist, finde ich. 

Meine Arbeitskollegin meinte eben, dass sie es besser findet, mit „Sie“ als Leser abgeholt zu werden. 

Wie ist das bei euch? Mögt ihr in Ratgebern lieber mit Du oder mit Sie angesprochen werden? 

Ich wünsche einen Supertag! 🙂

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Ratgeber: Du oder Sie

  1. fraggle schreibt:

    Das „Du“ lasse ich mir im Rahmen meines Blogs, der einen oder anderen sonstigen ungezwungenen Kommunikation im Netz und im persönlichen Umfeld gefallen, in einem Ratgeber würde ich das aber nur ungern lesen wollen. Die Einstellung mag aber mit meinem Alter zu tun haben. 😉


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  2. Sahneplatten schreibt:

    Hey Melli,

    das ist etwas typabhängig und zwar von dir…:)
    Schreibst du eher locker, nimm ruhig Du.
    Bloß kein Passiv! 😉

    LG Torsten

    Gefällt 1 Person

  3. relaxedlive schreibt:

    Hatte das schon mal bezüglich Blog diskutiert.
    Ich spreche nun in meinen Beiträgen alle mit DU an.
    In vielen Büchern/Ratgebern die ich gelesen habe begann die Einleitung meist mit SIE – dann folgte ein Hinweis, dass „für den Rest des Buches das vertrautere DU verwendet wird“ …

    Gefällt 2 Personen

  4. Hallo Melanie!
    Ich finde, wenn es bei dem Ratgeber um Social Media geht, wo das „Du“ der Standard ist, kannst Du es auch hier verwenden. Ich würde das tun und es auch thematisieren.
    Liebe Grüße
    Dani

    Gefällt 2 Personen

  5. Sven schreibt:

    Schreib doch auf englisch. Da gibt es nur das sie. 😉
    Wenn deine Zielgruppe junge Menschen sind, ist das du doch voll OK. Würde es aber auch in einer Einleitung thematisieren.

    Gefällt 2 Personen

  6. Katja schreibt:

    Ich würde bei einem lockeren Schreibstil auf jeden Fall das „Du“ nehmen, du kannst es ja auch im Vorwort erklären, damit sich niemand auf den Schlips getreten fühlt.
    lg

    Gefällt mir

  7. teamo schreibt:

    Bei Social Media Marketing als Thema würde ich definitiv das DU verwenden. Mit der Werbung soll eine persönliche Bindung zwischen dem Werber und den Empfänger entstehen. Schau doch einfach mal auf Facebook die Werbekampagnen der Großunternehmen an – fast alle duzen. Weshalb solltest du also bei einem Ratgeber zum Thema siezen 🙂


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  8. rina.p schreibt:

    Ich würde, wegen des Themas, auch eher das Du wählen. Denn auch ältere, die sich dann damit beschäftigen, müssen damit leben, dass die Socialmedia Welt so ungezwungen Duzt. Also dann gleich dran gewöhnen. 🙂


    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  9. portapatetcormagis schreibt:

    Ich bin altmodisch und mag das „Sie“ 🙂
    In dem Fall würde ich aber den Mittelweg wählen, mit Sie beginnen und dann zum Du wechseln. Mit der Erklärung, dass dies ja gerade in den SM so gehandhabt wird.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  10. Unter Bloggern ist doch das DU üblich. Obwohl ich ja schon älter bin, fände ich es befremdlich, hier gesiezt zu werden. Du kannst es ja zu Beginn kurz thematisieren.
    LG Reni

    Gefällt mir

  11. nettebuecherkiste schreibt:

    Für Ratgeber allgemein finde ich „Sie“ besser. Wenn du dich an Blogger richtest, geht auch das „du“.

    Gefällt mir

  12. nilibine70 schreibt:

    Für Ratgeber, in denen der Personenkreis gemischt ist, würde ich ein Sie empfehlen. Wäre es jetzt was für jüngere, unter 20jährige, dann wäre ein Du sicherlich angebracht, aber nicht, wenn auch Erwachsene darin lesen sollen.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  13. Michael Behr schreibt:

    Ich würde das vertraute „Du“ nur dann verwenden, wenn eindeutig klar ist, dass nur junge Leser angesprochen werden. Für viele sind gerade auch SoMe-Kanäle eine ernste Angelegenheit und da schafft das „Sie“ auch Vertrauen in die Kompetenz der Autorin. Wäre es eine Artikelserie auf einem Blog wäre das wieder etwas anderes, aber in Buchform tendiere ich eindeutig zum „Sie“.

    Gefällt mir

  14. Bloggerbienchen schreibt:

    Ich würde sagen, es kommt darauf an, wie es geschrieben ist. Ist es sehr theoretisch geschrieben passt das „Sie“ eventuell besser. Ist es jung, frisch und locker geschrieben, möglicherweise eher „Du“.
    Generell wirkt ein „Sie“ seriöser und professioneller, was bei einem Ratgeber ja meist erwünscht ist. Soll es dagegen eher ein unterhaltender Ratgeber sein, könnte aber auch ein „Du“ angebracht sein.

    Gefällt mir

  15. moserschreibt schreibt:

    Ich bin ein Verfechter des SIE. Das inflationäre Du mag ich nicht. 😉

    Gefällt mir

  16. Karo schreibt:

    Ich persönlich finde „Sie“ als Leser recht unangenehm – es wirkt immer ein wenig gestelzt und vor allem veraltet. Ich fühle mich durch ein Du immer mehr von einem Text angesprochen. Gerade wenn es ums Internet geht, würde ich zum Du tendieren – schließlich kommen viele Ausdrücke hier aus dem Englischen, wo es ohnehin keine Unterscheidung zwischen Du und SIe gibt.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt mir

  17. Kerstin schreibt:

    Also ich bin ganz klar für DU. Ich finde dieses SIE so schrecklich und überholt. Ich lebe hier in einer Region, wo man sich fast überall duzt. Egal ob man sich kennt oder nicht. Das finde ich sehr schön.
    LG Kerstin

    Gefällt mir

  18. wiesenirja schreibt:

    Hallo Melanie,
    ich schließe mich den Du-Befürwortern samt ihren Argumenten an. – Ich kenne übrigens sogar einen Gärtnerei-Versand mit Ratgeber, ganz klar an „gesetztere“ Kunden gerichtet, der die Leserinnen und Leser duzt.
    Irja.

    Gefällt mir

  19. rundkariert schreibt:

    Ich persönlich würde mich über ein „du“ freuen.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s