Mein Eindruck von Piqd.

Habt ihr schon einmal etwas von Piqd gehört?

Nein? Ich bis vor kurzem auch nicht.

Drum stelle ich euch heute die Plattform Piqd etwas genauer vor.

Piqd ist eine Journalisten/ Expertenplattfom. Experten aus allen Regionen kommentieren und empfehlen die besten Inhalte aus dem Netz. Dabei kann man sich seinen eigenen Informationskanal so zusammenstellen, wie man möchte.

Man braucht zum Zugriff allerdings ein eigenes Profil, welches sich aber ratzfatz erstellen lässt.

Hat man erstmal seine Kanäle abonniert, kann man in den Einstellungen markieren, wie oft man Empfehlungen per Mail empfangen möchte.

Ich habe mich für 3 mal wöchentlich entschieden, da ich nicht täglich Zeit habe, Artikel in Ruhe zu lesen.

In dein Profil kannst du deinen Facebook-  und deinen Twitter-Account sowie deine Homepage/ deinen Blog mit einbinden und auch eine Kurzbiografie zu deiner Person hinzufügen.

Ganz toll für mich ist auch der Podcast-Kanal. Da ich vor kurzem angefangen habe, mich von tollen Stimmen und tollen Infos berieseln zu lassen und das ganze nicht nur über eine App, kommt mir diese Möglichkeit sehr gelegen.

Kommen wir nun zu den Möglichkeiten der Mitgliedschaften:

Da sich Piqd ausschließlich über seine Mitglieder finanziert, ist das werbefreie Portal natürlich auf die Unterstützung seiner Leser angewiesen.

Man hat als Leser die Möglichkeit, eine kostenlose Mitgliedschaft abzuschließen, diese wird dann nach 60 Tagen wieder auf 0 gestellt, oder aber für 3 Euro pro Monat eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen zu können, durch die man z. B. eigene Empfehlungen verfassen kann und Zugriff auf das Portal piqd.com mit englischsprachigen Inhalten bekommt.

Mein Fazit

Piqd ist eine interessante Plattform, die ich in dieser Form bisher noch nicht kennen gelernt habe.

Gut finde ich, Beiträge den Lesern empfehlen zu können und per Podcast neue Inhalte übermittelt zu bekommen. Den einen, den besonderen Kanal habe ich bisher noch nicht finden können, dazu habe ich mich aber noch zuwenig mit der Plattform beschäftigt.

Die ersten 14 Tage haben mir auf jeden Fall Spaß gemacht und ich bin gespannt, was Piqd noch alles an den Tag legen wird.

Habt einen schönen Wochenstart!

Eure Melli

 

 

 

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mein Eindruck von Piqd.

  1. Interessanter Beitrag.

    Liebe Gruesse

    Monika

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s