Gelesen: #Girlboss von Sophia Amoruso

Vor einer Woche entdeckte ich die Netflix-Serie #Girlboss für mich, nicht zuletzt gilt Britt Robertson mein großer Dank, denn sie verkörpert Sophia Amoruso so herrlich überzeichnet und frisch, dass jede Folge ein Fest ist!

Nun entschied ich mich dazu, noch das Buch zur Serie zu lesen, um zu erfahren, wieso und weshalb Sophia Amoruso ein so großes Unternehmen wie Nasty Gal aufziehen konnte und welche Probleme damit einhergingen. Ich entschied mich für die englische Ausgabe.

Sophia Amoruso – #Girlboss

Titel: #Girlboss

Autor: Sophia Amoruso

Genre: Ratgeber

241 Seiten.

erschienen bei PenguinBooks, die deutsche Ausgabe ist im Redline-Verlag erschienen.

Auszug aus dem Klappentext

Sophia Amoruso is the Founder of Nasty Gal and the Founder and CEO of Girlboss. A creative visionary, modern-day entrepreneur, and fashion doyenne, Sophia has become one of the most prominent figures in retail and a cultural icon for a generation of women seeking ownership of their careers and futures. Netflix’s forthcoming TV series Girlboss, based on Sophia’s life, is debuting in spring 2017.

Mein Eindruck

In #Girlboss erlebt man den Werdegang Sophia Amoruso’s von diversen Gelegenheitsjobs bis hin zur Geschäftsführerin eines Millionen-Dollar Imperiums (das Thema Insolvenz wurde weitestgehend ausgespart).

Der Schreibstil ist frei von der Leber weg und gleicht sehr der Netflix-Serie. Girlboss ist ein typisches „You can make it!“- Buch und gerade deswegen habe ich es mir auch zugelegt. Da ich die Serie gut finde, habe ich von diesem Buch auch so in etwa das gleiche Tempo und die Aussagen erwartet und auch bekommen.

Das Buch ist als kleiner Ratgeber aufgebaut. Wer im Leben viele Selbsthilferatgeber gewälzt hat, erfährt hier nichts neues, für Online-Seller kann das Buch jedoch interessant sein, da ein paar Tipps fürs Verkaufen vorkommen.

Mein Fazit

Wem die Marke Nasty Gal noch kein Begriff ist und wer sich gerne informieren möchte, auch bezüglich des Online-Sellings, der ist mit #Girlboss gut versorgt.

Jetzt kommt ein Affiliate-Link, der euch nach Amazon führt, solltet ihr auf ihn klicken. Solltet ihr über diesen Link etwas beim großen A kaufen, erhalte ich eine kleine Provision. #GIRLBOSS

Meinen Eindruck zur Netflix-Serie findet ihr übrigens hier! 😀

Ich konnte es mir auch nicht nehmen lassen und habe ein bisschen durch die Nasty Gal-Seite gestöbert und habe auch prompt was gefunden! Bin schon gespannt, wann mein Paket aus Übersee eintrifft! 🙂

Lest ihr gerne englische Bücher? Dieses Buch war trotz einiger Slang-Ausdrücke relativ einfach zu lesen, fand ich. 🙂

Habt noch einen schönen Tag!

 

Advertisements

Über Melanie

Ihr findet mich auf Twitter und bei Dawanda. Betreibe außerdem einen Ebay-Shop mit Schwerpunkt Washi Tapes! Liebe es zu lesen und zu basteln!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchempfehlungen, Gegenwartsliteratur, Ratgeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gelesen: #Girlboss von Sophia Amoruso

  1. Pingback: Mein Einkauf bei Nasty Gal. | theteagardenblog

  2. Cornelia Härtl schreibt:

    Eine ziemlich beeindruckende Lebensgeschichte, auch wenn es mit dem Unternehmen im realen Leben dann in die Binsen ging.

    Gefällt mir

  3. Pingback: Mel’s Lesestatistik vom Mai 2017 | Lesezauber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s