Gelesen: Mary Higgins Clark – Der Nachbar

Upps…da muss ich mich aber mal schnell korrigieren… es waren 5 Bücher, die ich im August gelesen habe! 😀

Diese Kurzgeschichte gehörte noch dazu!

Mary Higgins Calrk - Der Nachbar

Mary Higgins Clark – Der Nachbar

Titel: Der Nachbar

Originaltitel: The Man next Door

Autorin: Mary Higgins Clark

aus dem Amerikanischen Karl Heinz Ebnet

Genre: Belletristik, Thriller

80 Seiten

erschienen als eBook bei Heyne.

Handlung

Auszug von der Verlagsseite

Bree Matthews steht früh auf und trinkt ihren Kaffee, aber es geht ihr an diesem Montagmorgen nicht besonders gut. Eine Erkältung ist im Anflug und sie ist nervös, denn in wenigen Stunden muss sie in ihrem Prozess vor Gericht aussagen. Schließlich ist der Bauunternehmer schuld daran, dass sie immer noch in einem feuchten Haus sitzt. Zu allem Überfluss hat sie sich mit ihrem Freund Kevin überworfen, der ihr dennoch vor Gericht beistehen und den sie nun nach zweiwöchiger Trennung wieder sehen wird.

Und dann ist da noch dieses nervige Kratzgeräusch, das aus dem Keller dieses merkwürdigen Nachbarn zu kommen scheint. Hört sie da nicht sogar Schritte auf ihrer Kellertreppe … ?

Mary Higgins Clark

… geboren in New York, lebt und arbeitet in Saddle River, New Jersey. Sie zählt zu den erfolgreichsten Thrillerautoren weltweit. Ihre große Stärke sind ausgefeilte und raffinierte Plots und die stimmige Psychologie ihrer Heldinnen. Mit ihren Büchern führt Mary Higgins Clark regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten an. Sie hat bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. den begehrten Edgar Award.

Mein Eindruck

Immer mal wieder, hier und da, fiel mir ein Mary Higgins Clark-Titel ins Auge, da ich aber noch keinen Roman von der Dame gelesen habe, war ich mir unsicher, ob diese Art von Thriller etwas für mich sein könnte.

Perfekt, als ich diese Kurzgeschichte von MHC entdeckte. ‚Mary Higgins Clark kann auch Kurzgeschichten schreiben, na das ist ja toll‘, dachte ich mir und ruckizucki landete das eBook in meinem virtuellen Einkaufswagen.

Als erstes interessierte  mich die Seitenanzahl der Geschichte: 80 Seiten. Genug Potenzial, um Spannung zu erzeugen, das sollte man doch meinen. In diesem Fall würde ich jetzt aber mal sagen: nope.

Die Geschichte wird erzählt und erzählt und ist dann auch schon zu Ende. Um Spannung aufzubauen, hätte sie eindeutig länger sein müssen. Ich würde es auch nicht mal als Spannungsroman bezeichnen. Es werden zu viele Nebenstränge eingefügt, wie etwa die Gerichtsverhandlung und die (Nicht) Beziehung zu ihrem (Noch) Freund Kevin. Diese Informationen tragen natürlich zum Ende und zur Auflösung bei, sind aber zu ausführlich beschrieben und bremsen die Geschichte aus.

Mein Fazit

Als Kurzgeschichte zu langweilig, da hätte der Fokus mehr auf die Spannung gelegt werden müssen.

Das Buch bei Amazon. Dies ist ein Affiliate-Link. Solltet ihr dieses eBook über Amazon kaufen, bekommt Melanie davon eine kleine Provison. Der Nachbar: Story (Kindle Single)

Kurzgeschichten werde ich von Frau Higgins Clark wohl vorerst nicht mehr anfassen. Wahrscheinlich liegt ihr Können mehr im Roman.

Habt ihr schon mal ein Buch von Mary Higgins Clark gelesen?

Habt einen sonnigen und entspannten Tag! 🙂

Eure Melli

Advertisements

Über Melanie

Ihr findet mich auf Twitter und bei Dawanda. Betreibe außerdem einen Ebay-Shop mit Schwerpunkt Washi Tapes! Liebe es zu lesen und zu basteln!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik, Kurzgeschichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s