Mel hat gelesen: Lizzis letzter Tango von Anja Marschall

Anja Marschall - Lizzies letzter Tango

Anja Marschall – Lizzis letzter Tango

Hallöchen!

Dieses Büchlein habe ich mir am Wochenende einverleibt. 🙂

 

Titel: Lizzis letzter Tango

Autorin: Anja Marschall

Genre: Belletristik, Gegenwartsliteratur, Krimi, Humor

erschienen als Taschenbuch und eBook im Aufbau-Verlag.

ca. 310 Seiten.

Handlung

Auszug aus dem Klappentext

Wenn schon Seniorenheim, dann bitte was Schickes: Nach dem Tod ihres anstrengenden Ehemanns will Lizzi ihren Lebensabend in nobler Umgebung in Blankenese genießen. Ihr Plan zerschlägt sich, als ihr erst ein Kleinganove das dafür nötige Kapital stiehlt und dann auch noch der Rentner von nebenan erschossen wird. An der Seite der Pflegerin Mareike und des kauzigen Kommissars Pfeiffer macht sich Lizzi auf die Suche nach ihrem Geld und dem Mörder – und gerät schneller, als ihr lieb ist, in Gefahr.

Anja Marschall

Anja Marschall, geboren 1962 in Hamburg, war schon Zimmermädchen in London, Apfelpflückerin in Israel, Kioskverkäuferin an den Hamburger Landungsbrücken und Projektleiterin an der Uni. Heute lebt und arbeitet sie als Journalistin und Autorin in Schleswig-Holstein. Bei atb erschien von ihr bisher „Lizzis letzter Tango“, der erste Roman über die sympathische Oma Lizzi.

Das Cover

… hat mich doch etwas an ein Buchcover von Ellen Berg  erinnert. Es passt schon gut zur Geschichte, allerdings wirkt die gute Lizzie auf dem Bild auf mich wie eine wahnsinnige Irre. In der Geschichte gehen zwar auch hin und wieder die Pferde mit ihr durch, dennoch bleibt sie meistens sehr bodenhaftig. Und verfolgt schon gar keine rollstuhlfahrenden Opas. 🙂

Meine Meinung

Was ich erwartet habe, das habe ich bekommen: Einen locker- lustigen Kriminalroman mit Humor und Kauzigkeit aus den deutschen Landen, speziell aus Hamburg. Mir hat die Geschichte um Lizzi, ihren fleißigen Mitstreitern Mareike und Kommissar a. D. Pfeiffer gut gefallen und Spaß gemacht. Ich weiß nicht, ob es schon einmal eine deutsche Schnüffler-Oma gegeben hat (aus anderen Ländern kennt man sie ja sicher), hier scheint die Story auf jeden Fall sehr gut zu funktionieren, von daher würde ich mich freuen, wenn es weitere Bände (Teil 2 kommt im Juni) über Lizzi und ihr aufregendes Rentnerleben geben würde.

Mein Fazit

Eine rüstige Oma aus Hamburg spielt Detektivin. Mir hat’s gefallen! 🙂

Das Buch bei Amazon Lizzis letzter Tango: Kriminalroman

Ich bedanke mich recht herzlich bei Anja Marschall und dem Aufbau Verlag für das Rezensionsexemplar, merci! 🙂

Mehr zur Autorin erfahrt Ihr unter anja-marschall.de

Der Nachfolgeband „Lizzi und die schweren Jungs“ erscheint am 17.06.2016.

Eigentlich wollte ich euch schon gestern meine Leseliste für April vorstellen, die wird es aber erst morgen früh geben, ich muss noch etwas sortieren… 🙂

Ich drück‘ euch ganz dolle!

Eure Melli

Advertisements

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik, Buchempfehlungen, Gegenwartsliteratur abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mel hat gelesen: Lizzis letzter Tango von Anja Marschall

  1. sarah8100 schreibt:

    Das Buch klingt gut. Ich kannte es noch gar nicht. Danke fürs Vorstellen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s