Mel hat gelesen: Weil ich es kann von Sabine Trapp

Sabine Trapp - Weil ich es kann

Sabine Trapp – Weil ich es kann

Halli-Hallo!

*kurz eine kleine Vorgeschichte vorab*

Am Donnerstag hatten wir in unserem kleinen 4er Büro einen Disput darüber, was Literatur ist und was nicht. Einer meiner 2 Kollegen, den ich wirklich schätze, der auch ein unheimlich kompaktes Wissen zu den verschiedensten Themen und eben auch zu Büchern aufweist, dieser Kollege konnte es leider nicht lassen, Bücher, die anderen Kollegen am Herzen liegen schlecht zu reden, einfach weil es in seinen Augen „Schund“ ist.  Hätte er diese Bücher gelesen, könnte ich seine Kritik sicher nachvollziehen. Das Buch vorab madig zu machen und in den Dreck zu ziehen, halte ich dagegen für „ausgesprochen inakzeptabel“. So! 🙂

Auslöser des Ganzen war übrigens die „Sturz der Titanen-Reihe“ von Ken Follett.

*Kurzgeschichte Ende*

Eben weil ich daraufhin am Donnerstag morgen dann etwas aufgewühlt war und an meinem Buchgeschmack bzw. meinem „Verständnis“ und dem“Begreifen“ von Literatur zu zweifeln begann, entschied ich mich, zur Aufmunterung ein eBook herunterzuladen, welches schon seit einigen Tagen auf meiner Wunschliste schlummerte. Dieses sollte mich doch bitte wieder etwas aufbauen.

Titel: Weil ich es kann

Autorin: Sabine Trapp

Genre: Ratgeber, Selbsthilfe

ca. 90 Seiten

Handlung

Wo sind meine Stärken?
Wie erkenne ich den für mich passenden Weg?
Wie komme ich leichter und regelmäßig mit mir selbst ins Reine?

Diese und mehr Fragen werden erörtert. Neben einer ehrlichen Bestandsaufnahme mit sich selbst, wird anstehender Handlungsbedarf im Hinblick auf Denkmuster, geistige und körperliche Fitness ins Visier genommen.

Alle Inspiration/Intuition liegt in uns selbst, sie zu hören, weise zu nutzen sind der Weg und das Ziel zugleich!

Sabine Trapp

Sabine Trapp schreibt seit ihrer Jugend mit großer Leidenschaft, sowohl Kurzgeschichten, als auch Exposes und Marketingtexte für verschiedene Geschäftsfelder. Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich mit Körper/Geist und Seele.Sie gibt diese Erfahrung in Form von tiefgehenden Ratgebern weiter. Daily Detox is Fun, Wild Woman, Easy Immo und Money Creator haben sich bereits auf dem Markt etabliert. Auf ihrem Sabine Trapp-Blog und auf Youtube gibt sie Erfahrungen und Tipps weiter und bietet kostenlose „Online-Lesungen“ an, welche das Ratgeber-Angebot komplettieren.

Das Cover

Ein Cover, was passend zum Thema des Buches zu sein scheint. Eine Frau beim Yoga praktizieren, auf dem Weg zu ihrer inneren Mitte.

Meine Meinung

Schon seit längerem lese ich Bücher zum Thema Selbstverwirklichung, positivem Denken etc.

Das Buch „Weil ich es kann“ hat mir zwar nicht viel neues verinnerlicht, was ich nicht auch aus anderen Ratgebern bisher schon kannte, allerdings konnte es mich etwas aufbauen und mir helfen, mich wieder zu fokussieren, wo ich denn nun genau stehe und wo ich hin möchte.

Mit positivem Denken und der richtigen Einstellung kann man seine innere Mitte und zu sich selbst finden, noch dazu mit einigen Tipps, wie man seine „Lebensqualität“ sowohl sportlich, als auch ernährungstechnisch verbessern kann. Das alles und noch mehr findet man im Buch „Weil ich es kann“.

Mein Fazit

Ein kurzer und knackiger Ratgeber, den ich recht schnell gelesen habe und der mich überzeugen konnte! Jetzt starte ich durch…weil ich es kann! 🙂

 Weil ich es kann

Bleibt so, wie ihr seid! Verändert euch für kein Geld der Welt und schon gar nicht für jemand anderes! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende trotz Starkregen und Sturmböen (mmh… muss ich gleich wirklich noch einkaufen…) ! 🙂

Eure Melli

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft, schreibe Ratgeber und zocke Spiele auf Mixer. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchempfehlungen, Ratgeber abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mel hat gelesen: Weil ich es kann von Sabine Trapp

  1. solera1847 schreibt:

    Ja, da hast du eindeutig ins Schwarze getroffen: Jede/r darf und soll lesen, was ihm/ihr gefällt. Anderen das jeweilige Vergnügen madig zu machen, ganz schlechter Stil. Ts ts ts!

    Gefällt 1 Person

  2. nettebuecherkiste schreibt:

    „Sturz der Titanen“ ist kein Schund, sondern gut recherchierte und geschriebene Unterhaltungsliteratur, die den Lesern Geschichte nahebringt! Echt überheblich, sowas, vor allem, wenn er es nicht einmal gelesen hat. Solche Leute plappern das meistens einfach irgendwelchen Kritikern nach…

    Gefällt 1 Person

  3. Angelika schreibt:

    Ich hab zwar „Sturz der Titanen“ nicht gelesen, auch wenn ich in einer Bücherei arbeite. Die Trilogie als Schund zu bezeichnen finde ich aber auch heftig. Geschmäcker sind verschieden, so auch beim Lesen. Ich werde täglich mit Lesern konfrontiert, mit deren Buchauswahl ich nichts anfangen kann, trotzdem würde ich keines davon als Schund bezeichnen. Eher noch als leichte Lektüre. Follett und seine Romane gehören aber defintiv nicht dazu! Auch wenn Männer eher andere Genre bzw. Sachbücher bevorzugen, gibt es auch genügend von dieser Spezies die die Trilogie und ähnliche Bücher sehr gerne lesen. Also: nicht alles ganz so ernst nehmen, auch wenn der Kollege über enormes Wissen verfügt 😉 ….
    Einen schönen Tag noch!

    Gefällt 1 Person

  4. Pingback: Mel Lesestatistik vom Januar 2016 | Melli's Bücher Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s