Mel hat gelesen: Hello Glow von Stephanie Gerber

Hallöchen!

Habt ihr es auch manchmal satt, dass fast in jeder Creme, Zahnpasta und Shampoo nur noch Chemie drinsteckt? Kann man sich seine Tagescreme, sein Pflegepeeling nicht auch selber zusammen mischen?

Viele machen es schon und auch ich wollte mal meinen freien Tag nutzen, um etwas herumzuexperimentieren.

Inspirationen konnte ich mir durch das Buch „Hello Glow – Über 150 einfache und natürliche Rezepte für Haare, Gesicht und Körper von Stephanie Gerber holen.

Stephanie Gerber - Hello Glow

Stephanie Gerber – Hello Glow

Das Buch ist im mvg-Verlag erschienen.

Stephanie Gerber ist Bloggerin und Gründerin von helloglow.co.

Das Buch umfasst 144 Seiten.

Mein Eindruck

Durch eine Einleitung und Beschreibung von guten und schlechten Zusätzen in Beautyprodukten reiht sich Rezept um Rezept hübsch und übersichtlich aufgemacht nacheinander ein.

Die Rezepte sind sehr unterschiedlich und variieren von: schnell zubereitet mit wenigen Zutaten, zu: braucht etwas länger und mehr Zubehör.

Für Neueinsteiger, wie ich einer war und bin, ist das Buch sicher eine Überlegung wert.

Einen Punkt Abzug gibt es von mir für die fehlenden Seitenzahlen, wo sind die abgeblieben?

Mein Fazit

Schnelle Rezepte für Haare, Haut und Körper. Optisch und inhaltlich  schön und mit Liebe gestaltet.

 Dies ist ein Affiliate-Link, der euch nach Amazon führt, solltet ihr auf ihn klicken. Solltet ihr über diesen Link etwas beim großen A kaufen sollen, erhält Melanie davon eine kleine Provision.Hello Glow: Über 150 einfache und natürliche Rezepte für Haare, Gesicht und Körper

Natürlich habe ich auch etwas aus diesem Buch probiert: Eine Matcha-Honig-Maske! Dieses Rezept erforderte Zutaten, die ich nämlich alle im Haus hatte! 😀

helloglow3

Ihr braucht für die Maske:

1 EL Matcha Pulver

1 TL Honig

1 Prise Zimt (bei empfindlicher Haut lieber weglassen)

1/2 EL Wasser

Hello Glow

Alles gut mischen…

helloglow4

…und man erhält eine grüne Pampe, die mir etwas zu flüssig geraten ist, weil… zu viel Wasser! Ein halber Esslöffel ist eine seltsame Mengenangabe by the way…

Dann ab aufs Gesicht damit!

Dann ab aufs Gesicht damit!

Jetzt muss die Maske 20 Minuten einwirken.

(Die Merusha-Augenbrauen konnte ich danach zum Glück wieder abwaschen! 😀 Kennt die eigentlich noch jemand?)

Vom Geruch war die Maske okay, auch vom Spannungsgefühl der Haut her. Alles gut, ich fühlte mich danach pupsfidel!

Das nächste Mal nehme ich aber nicht soviel Wasser.

So, das war meine Erfahrung mit Naturkosmetik. Welche Rezepte habt ihr denn schon ausprobiert? Lasst es mich wissen! 🙂

Alles liebe, eure Melli

Advertisements

Über Melanie

Ihr findet mich auf Twitter und bei Dawanda. Betreibe außerdem einen Ebay-Shop mit Schwerpunkt Washi Tapes! Liebe es zu lesen und zu basteln!
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ratgeber, Sachbuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mel hat gelesen: Hello Glow von Stephanie Gerber

  1. horrorbiene schreibt:

    Klingt super! Allerdings steht und fällt so etwas ja mit den Zutaten. Gibt es viele, die man in einer normalen Geimeinde kaufen kann oder müsste man dafür in die Stadt fahren bzw im Internet bestellen?
    LG

    Gefällt mir

  2. Dunkles Schaf schreibt:

    Ich hab letztes Jahr zu Weihnachten selbstgemachtes Kokospeeling verschenkt – das ging einfach und hatte natürlich nur natürliche Zutaten. Hauptsächlich bestand es aus Kokosöl und Zucker, ein paar wenige andere Zutaten auch noch.

    Gefällt mir

  3. Kerstin schreibt:

    Ein Esslöffel sind immer so ca. 15 g und ein Teelöffel sind so ca. 5 g. Hast du noch von irgendeinem Hustensaft oder so diesen Mini- Messbecher? Da kann man eigentlich ganz gut die 7,5 ml abmessen.
    Ich gehe lieber in den Supermarkt und kaufe mir meine Produkte. Ich rühre auf der Arbeit genügend Salben und Co. Das reicht mir.
    LG Kerstin

    Gefällt mir

  4. Katja schreibt:

    Hört sich interessant an, mich würde auch interessieren, ob man die Sachen auch vor Ort bekommt. Mache nämlich auch gerne solche Sachen selbst. Zu Weihnachten habe ich Orangenpeeling verschenkt, kam echt gut an.
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s