Gelesen: J. A. Konrath – Auf der Liste

Einen wundervollen Sonntag wünsche ich euch!

Jack Kilborn alias J. A. Konrath ist ja bekannt für seine Horror- und Krimiliteratur, die man so wunderbar zwischendurch lesen, von der man aber auch nicht allzu viel erwarten sollte meiner Meinung nach.

Da gab es zum Beispiel den Lebkuchenmann, ein Buch was mir so richtig gut gefallen hatte und „Das Angstexperiment“ was … nett war.

Nun durfte ich „Auf der Liste“ von ihm bzw. J. A. Konrath  lesen und wie mir das Buch gefallen hat, das erfahrt ihr jetzt.

wp-15944659648013829224894595808777.png

Titel: Auf der Liste

Originaltitel: The List

Autor: J.A. Konrath

ins Deutsche übersetzt von Peter Zmyj

Darum geht es: 

Eine tätowierte Sieben auf der Fußsohle eines grausam Enthaupteten: Detective Tom Mankowski vom Morddezernat des Chicago Police Departments ist schockiert. Denn das Tattoo ist ihm verhängnisvoll vertraut – er selbst trägt eine Fünf. Während der Detective fieberhaft ermittelt, welche Verbindung es zwischen ihm und dem Ermordeten gibt, ahnt er nicht: Er steht selbst auf der Liste der Todgeweihten.

Mein Eindruck

Ja, die Art von Konrath ist gewöhnungsbedürftig und außergewöhnlich. Was aber dem Leser hier an abstrusem geboten wird, das geht auf keine Hutschnur.

Schon zu Anfang geht es Knall auf Fall, Menschen sterben zum Teil sehr außergewöhnliche Tode und der Humor wirkt auf mich einfach deplaziert, geradezu gewollt. Dazu kommt dann noch, dass die Handlung immer absurder wird, immer die Richtigen sterben und überleben und ich mich immerzu gefragt habe, ob der Autor es denn auch wirklich ernst meint oder einfach nur mal einen Clown zum Frühstück hatte. Einzig und allein das Ende konnte mich noch überraschen, dies wird aber vorerst mein letzter Konrath gewesen sein.

Mein Fazit

Schneller, schneller, absurder. Viel Lärm um viel nichts.

Nun kommt ein Affiliate-Link, der euch zum großen A führt, solltet ihr auf ihn klicken. Solltet ihr darüber etwas bei Amazon kaufen, erhalte ich davon eine kleine Provision. Mehr bezahlen müsst ihr dafür nicht.

 
Auf der Liste

Außerdem rezensiert wurde

Gelesen: Webcam – Er sieht dich von J.A. Konrath

Habt einen schönen Sonntag ihr Lieben!

 

Über Melanie

Ich bin Bloggerin und Bastlerin aus Leidenschaft und streame Games auf Twitch. :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Belletristik, Kürzlich gelesen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gelesen: J. A. Konrath – Auf der Liste

  1. Rina schreibt:

    Amerikaner halt – Ich hab letzt Hotel – als Kilborne von ihm gelesen – ja – amerikanischer Splatter.
    War okay – aber halt total überzogen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.